Die digitale Zukunft im Blick. ABB bündelt Angebot an digitalen Lösungen und Dienstleistungen - prozesstechnik online

ABB bündelt Angebot an digitalen Lösungen und Dienstleistungen

Die digitale Zukunft im Blick

Anzeige
Durch sein umfassendes Portfolio ist ABB bereits heute sehr gut für das digitale Zeitalter gerüstet. Mit der Plattform ABB Ability bündelt das Unternehmen jetzt sein Angebot an digitalen Lösungen und Dienstleistungen über alle Branchen hinweg. Dies wird eines der zentralen Themen des Unternehmens auf der Hannover Messe sein. Weiterhin präsentiert ABB einen Meilenstein in der berührungslosen Füllstandmessung und ein komplettes Sortiment an Frequenzumrichtern, die Oberschwingungen in Stromnetzen deutlich reduzieren.
Die Digitaltechnologie hat der Technologiekonzern ABB sehr frühzeitig zum Bestandteil seiner DNA gemacht. Seit über 40 Jahren stattet das Unternehmen Geräte und Systeme mit Software und Schnittstellen aus, die für einen reibungslosen Betrieb sorgen. „Heute zählen Software oder digitale Komponenten bei 55 % unserer verkauften Produkte zu den Kernbestandteilen“, erläutert Dr. Christopher Ganz, ABB Group Service R&D Manager, auf der Vorpressekonferenz zur Hannover Messe im April. ABB verfügt nach seinen Aussagen darüber hinaus über:
  • 70 Mio. verbundene Geräte
  • 70 000 digitale Steuerungssysteme
  • 6000 Softwarelösungen der Enterprise-Klasse und
  • 50 cloudbasierte Dienstleistungen und Analysetools
„Die auf der Hannover Messe im Mittelpunkt stehende Plattform ABB Ability lässt unsere Kunden an den Möglichkeiten des Internets der Dinge teilhaben“, betont Dr. Ganz. Neue digitale Services und Technologien sollen helfen, vorhandene Techniken aufzuwerten und so die Produktivität durch weniger Ausfallzeiten, höhere Effizienz und bessere Erträge zu steigern. „Dabei nutzen wir die Vorteile, die sich aus dem schnell wachsenden Informations- und Datenstrom ableiten lassen.“
Über Jahrzehnte hat ABB einen umfassenden Pool von Betriebsdaten aufgebaut und vielfältige Erfahrungen in mehr als 20 Branchen gesammelt. Dieses fundierte Branchenwissen ermöglicht es dem Unternehmen, die wissenschaftlichen, technischen und geschäftlichen Gründe für Entscheidungen zu verstehen. „Wir lassen unser Know-how in kundenorientierte Lösungen einfließen, die einen entscheidenden Beitrag leisten, aktuelle Herausforderungen effizient und effektiv zu bewältigen. Darüber hinaus haben wir mit Microsoft eine strategische Partnerschaft geschlossen, die unseren Kunden Zugang zu einer der größten Cloud-Infrastrukturen auf dem Markt bietet, betont Dr. Ganz.
Berührungslose Füllstandmessung
Mit dem Laser-Füllstand-Messumformer LLT100 bringt ABB zur Hannover Messe einen weiteren Meilenstein in der kontinuierlichen berührungslosen Füllstandmessung auf den Markt. Die Geräte vereinen moderne laserbasierte Füllstand-Messtechnik mit der nötigen Robustheit für den industriellen Einsatz. Ihr Einsatzbereich liegt in Branchen wie Chemie, Nahrungs- und Genussmittel, Energie- und Dampferzeugung, Papier und Zellstoff, Pharmazie sowie Wasser und Abwasser.
Sie erfassen präzise den Füllstand in Silos oder Tanks sowohl von Schüttgutmaterialien als auch von Flüssigkeiten und dies unabhängig von den physikalischen Eigenschaften des Messmediums. Anwender profitieren von den niedrigen Betriebskosten durch einfache und schnelle Montage und wartungsfreien Betrieb. Durch Verwendung eines Pulslasers für die Laufzeitmessung ermöglicht der LLT100 eine sehr präzise Distanzmessung. Die Stromversorgung erfolgt über die 4...20-mA-Signalleitung. Der LLT100 kann mit einem Gehäuse aus Aluminium oder nicht rostendem Stahl und mit einer Vielzahl von Prozessanschlüssen ausgestattet werden. Damit erfüllt er die Anforderungen für den Einsatz im Ex-Bereich sowie für Applikationen mit hohen Drücken oder Temperaturen.
Die Geräte verfügen über eine einfach bedienbare Set-up-Funktion, was die Inbetriebnahme erleichtert. Das integrierte, schwenkbare Bedienteil mit grafischer Oberfläche erhöht ebenfalls die Benutzerfreundlichkeit. Für die zuverlässige Funktion auch in rauen industriellen Umgebungsbedingungen sorgt ein staub- und nebelgeschütztes Gehäuse. Davon sind auch ex-geschützte Varianten erhältlich.
Der LLT100 eignet sich zur Füllstandmessung bei Schüttgütern mit einer Schütthöhe von 100 m und Flüssigkeitssäulen von bis zu 30 m. Für den Einsatz in pharmazeutischen oder lebensmitteltechnischen Anwendungen stehen spezielle Hygienevarianten zur Verfügung. Mittels umfangreichen Zubehörs, wie Staub- oder Kühlrohre, beheizbare Fenster oder spezielle Montagehalterungen, lassen sich die Geräte an viele Anwendungen anpassen.
Oberschwingungen reduziert
Da die Generatoren in Kraftwerken mit einer konstanten, geregelten Drehzahl laufen, ist die Spannung in einem Drehstromnetz idealerweise sinusförmig und hat eine feste Frequenz. In der Realität ist dies jedoch häufig wegen der Oberschwingungen aber nicht der Fall. Sie werden durch nicht lineare Lasten, d. h. Geräte wie Motorstarter oder drehzahlgeregelte Antriebe, in das Netz eingeprägt. In Motoren, Transformatoren und anderen Einrichtungen verursachen Oberschwingungen unnötige Verlustwärme, die eine zusätzliche Kühlung erfordert, die Einrichtung beschädigen kann und nicht zuletzt Energieverschwendung ist. Anzeigen und die Beleuchtung können flackern, Leistungsschalter auslösen und Messgeräte falsche Werte anzeigen.
Oberschwingungen zu verhindern ist deshalb die bessere Strategie als die beschriebenen Symptome zu behandeln, nachdem die negativen Auswirkungen bereits aufgetreten sind. Deshalb hat ABB eine komplette Serie von Ultra Low Harmonic Drives entwickelt, die mit Systemen zur Verhinderung von Oberschwingungen ausgestattet sind. Die Frequenzumrichter verfügen über spezielle Merkmale und Funktionen, mit denen durch Oberschwingungen verursachte Probleme vermieden werden. Diese Frequenzumrichter stellen einen störungsfreien Betrieb der Anlage sicher.
Beide Gerätereihen von ABB, die Industrial Drives ACS880 und die HLK-Frequenzumrichter ACH580, sind als Ultra-Low-Harmonic Drive-Varianten lieferbar, die speziell für einen sehr niedrigen Oberschwingungsanteil ausgelegt sind. Als Mitglieder der „All-compatible“-Frequenzumrichterfamilie von ABB sind die Benutzerschnittstellen, Tools und Optionen der Ultra Low Harmonic Drives vollständig kompatibel zu allen anderen ABB-Frequenzumrichtern. Das vereinfacht die Auswahl, Installation und den Betrieb der Frequenzumrichter erheblich.

Günter Eckhardt
Chefredakteur,
dei – die ernährungsindustrie
Anzeige

cav InnovationsFORUM

5. Dezember 2017, Industriepark Höchst
Jetzt anmelden!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.

Quergerätselt

Mitmachen und Gewinnen!
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de