PE-Foliensäcke hygienisch befüllt. Für Babynahrung und Milchpulver geeignet - prozesstechnik online

Für Babynahrung und Milchpulver geeignet

PE-Foliensäcke hygienisch befüllt

3-D-Modell der Verpackungsmaschine Roto-Packer Adams-Care-Line-Edition, in der zum großen Teil nur EHEDG-zertifizierte Komponenten verbaut werden
Anzeige
Roto-Packer Adams-Care-Line-Edition ist eine Maschine zur hygienischen Befüllung von PE-Schlauchfoliensäcken. Bei der Entwicklung der Maschine hatte Behn + Bates vor allem Anwender aus der Lebensmittelindustrie im Blick. Alles Weitere erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Hygieneexperten halten Kunststoffsäcke für das hygienischste Verpackungsmaterial, das sich besonders gut für hochempfindliche Lebensmittel, beispielsweise für Babynahrung, eignet. Denn schon bei der Folienherstellung kann die Gefahr von Kontaminationen auf ein Minimum reduziert werden. Doch viele am Markt befindliche Maschinen zur Befüllung der Foliensäcke entsprechen bisher nur einem zufriedenstellenden Reinheitsstandard, aber nicht den für die Lebensmittelindustrie typischen Hygieneanforderungen.

Vor diesem Hintergrund hat Behn + Bates den Roto-Packer Adams-Care-Line-Edition entwickelt – eine Maschine zur hygienischen Befüllung von PE-Schlauchfoliensäcken. Begleitet wurde der Entwicklungsprozess zum einen von Schlüsselkunden des Anlagenbauers und zum anderen von dem Schlauchfolienhersteller, der zeitgleich eine optimierte doppellagige Schlauchfolie entwickelte, die für einen hohen Produktschutz sorgt.
Bewährte Maschinenkomponenten
Das Besondere an der Verpackungsmaschine Roto-Packer Adams-Care-Line-Edition ist, dass bewährte Maschinenkomponenten in einer ganz neuen Form zusammengefügt wurden, um Flächen, auf denen sich Staub ablagern kann, zu minimieren und eine optimale Reinigungsfähigkeit zu gewährleisten. Für die konkrete Maschinenausführung bedeutet das z. B., dass die Anzahl der eingebauten Komponenten auf das nur absolut notwendige Minimum reduziert wurde und alle verbauten Komponenten gekapselt sind. Über dem in der Befüllung befindlichen Sack befinden sich so gut wie keine Bauteile, Schrauben, Muttern oder Ähnliches, die sich lösen und in das Füllgut fallen könnten.
Des Weiteren sind die Maschinenkanten abgeschrägt und die Maschinenecken abgerundet. Es gibt keine offenen Gewinde, Kanten und keine Bohrlöcher im Profilstahlrahmen – also auch keine Punkte, an denen sich Produktstäube ansammeln könnten. Durch die abgeschrägten Kanten und abgerundeten Ecken lassen sich eventuelle kleinere Produktstaubablagerungen schnell und einfach beseitigen.
Besonderes Augenmerk legten die Ingenieure von Behn + Bates bei der Maschinenentwicklung auf die Auswahl der Komponenten: Im neuen Maschinenkonzept werden zum Großteil Komponenten verwendet, die durch die EHEDG zertifiziert wurden.
Randdichte Foliennahtschweißung
Bei der Verpackungsmaschine Roto-Packer Adams-Care-Line-Edition handelt es sich um ein FFS-System für die Abfüllung von Pulvern in herkömmliche PE-Schlauchfoliensäcke und in speziellen Fällen in doppellagige Foliensäcke, die einen noch besseren Produktschutz gewährleisten. Das heißt: Wie in jedem herkömmlichen FFS-Automaten wird der Sack aus einer Endlosschlauchfolie geformt, gefüllt und verschlossen. Hervorzuheben ist, dass die Foliensäcke randdicht verschweißt werden. Das schützt die Produkte im gefüllten Sack noch besser vor Verschmutzungen jeder Art sowie vor dem Befall mit Ungeziefer.
Behn + Bates
Halle 12, Stand D8
Anzeige

cav InnovationsFORUM

5. Dezember 2017, Industriepark Höchst
ab 9:15 Uhr live miterleben

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.

Quergerätselt

Mitmachen und Gewinnen!
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de