Powtech-Forum 26. September 2017 - prozesstechnik online

Powtech-Forum 26. September 2017

Pulver und Schüttgüter effizient und sicher handeln und verarbeiten

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Moderator: Günter Eckhardt, Chefredakteur cav, dei, Pharmaproduktion

Am 26. September 2017 von 13.00 bis 17.00 Uhr veranstalten die Fachzeitschriften cav – Prozesstechnik für die Chemieindustrie, dei – die ernährungsindustrie sowie Pharmaproduktion das Technologieforum "Pulver und Schüttgüter effizient und sicher handeln und verarbeiten – Lösungen für Chemie, Pharma und Food". Die zwanzigminütigen Vorträge, an die sich eine kurze Diskussion anschließt, richten sich an Fachleute aus der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie an Hersteller von Lebensmitteln.

13:00 - 13:30 Uhr

Auswahl und Auslegung von Siebmaschinen

Selection and construction of screening machines

  Ugur Beyazal, Technische Leitung Siebtechnik, Engelsmann AG

Siebprozesse sind überall dort zu finden, wo Feststoffe bzw. Schüttgut verarbeitet werden. Und obwohl Siebmaschinen zu den einfacheren Anlagenkomponenten zählen, müssen bei deren Auslegung viele Faktoren beachtet werden. Das Spektrum der zu klärenden Fragen reicht vom zu siebenden Produkt und seinen Eigenschaften über das geeignete Siebverfahren bis hin zur passenden Siebausführung.

Screening processes can be found in almost every industry where solids or bulk solids are processed. And although screening machines are among the simpler system components, there are several factors which must be considered. The aspects needing to be clarified range from the product to be screened and its properties through the most suitable screening process to the optimal screen design.

13:30 - 14:00 Uhr

MSizer Extend – die neue Dimension des Siebens

MSizer Extend – the new dimension of screening

Dr. Christian Watzelt, Gesamtvertriebsleiter , Allgaier Process Technology GmbH

Der Mogensen Sizer, ein echter Produktklassiker, wurde in Technik, Design und Funktionsprinzip konsequent an die gestiegenen Bedarfsanforderungen angepasst und in einer aufwendigen Finite-Elemente-Analyse (FEA) strukturmechanisch weiterentwickelt. Durch die optimierte Bauweise liefert der neue MSizer Extend exakte Siebung mit größtem Durchsatz auf kleinstem Raum.

The Mogensen Sizer, rightly known as "classic" below the classifiers, has been improved in technology, design and functionality to adapt to consequently increased demand requirements. It has been developed further in structural mechanic terms by using an elaborate finite element analysis (FEA). By means of the optimized design, the new MSizer Extend provides most precise screening with highest throughput on a small footprint.

14:00 - 14:30 Uhr

Auf die richtige Zentrifuge kommt es an - Auswahlkriterien für die kontinuierliche Fest-Flüssig-Trennung an Praxisbeispielen

The right centrifuge is vital – selection criteria for continuous solid-liquid separation based on real examples

Dipl.-Biol. Ulrich Elders, Sales Manager Centrifuges, Siebtechnik GmbH

Die kontinuierliche Fest-Flüssig-Trennung mit Zentrifugen und die anschließende thermische Trocknung mit Fließbetttrocknern sind etablierte Verfahren, um Feststoffe aus Suspensionen abzutrennen, zu waschen und zu trocknen. Der Teufel liegt wie so oft im Detail, entscheidet aber nicht selten über die Wirtschaftlichkeit der Anlage. So erfordert die Auswahl der geeigneten Sedimentations-, Filtrations- oder Kombinationszentrifuge viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Gleiches gilt für die Wahl der passsenden Ausstattung aus einer Vielzahl von Möglichkeiten.

Continuous solid-liquid separation with centrifuges and subsequent thermal drying with fluid bed dryers are established processes for separating, washing and drying solid matter contained in suspensions. As so often, the devil is in the details, yet these details have a tendency to be crucial for the overall efficiency of the system. It takes a lot of experience and intuition to choose exactly the right sedimentation, filtration or combination centrifuge. And selecting the most suitable equipment from the many different options available is no less complex.

14:30 - 15:00 Uhr

Dosiertechnik für hochgenaue und rezepturgesteuerte Prozesse

Metering units for highly precise, recipe controlled processes

Dipl. Ing. Bernhard Hüppmeier, Vertriebsleiter DE, AT, CH, Brabender Technologie GmbH Co.KG

In dem Vortrag werden die prinzipiellen Anforderungen an kontinuierlich und diskontinuierlich arbeitende Dosiergeräte erläutert, die in der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie in der Lebensmittelproduktion zum Einsatz kommen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den beiden Dosierverfahren – also der volumetrischen und gravimetrischen Dosierung. Wie unterscheiden sich beide und welche Vor- und Nachteile bieten sie? Auch das sind Fragen, die im Vortrag geklärt werden. Vor dem Hintergrund effizienter Prozesse werden auch die Themen Steuerung, Reinigungsfähigkeit und Umrüstbarkeit von Dosiersystemen beleuchtet.

The basic requirements for continuous and discontinuous metering units in the chemical, pharmaceutical and food industries will be explained in this presentation. Particular attention will be paid to the two metering methods, namely volumetric and gravimetric. How do they differ from one another and what are the pros and cons? These questions, too, will be addressed in the presentation. A spotlight will also be cast on issues like control, cleanability and ease of conversion as well as their influence on process efficiency.

15:00 - 15:30 Uhr

Containment: Sicheres Arbeiten mit gefährlichen Schüttgütern

Containment: safe working with hazardous bulk materials

Dr. Steffen Fischer, Sales Manager, Hecht Technologie GmbH

In der pharmazeutischen und chemischen Industrie wird eine Vielzahl von Schüttgütern eingesetzt, deren Stäube gesundheitsgefährdend sind. Umgekehrt gibt es Stoffe, die bei der Verarbeitung nicht in Kontakt mit dem Sauerstoff der Atmosphäre kommen dürfen. In beiden Fällen haben sich Containment-Systeme bewährt. Der Vortrag zeigt, welche Aspekte bei der Auslegung und Realisierung von Containment-Systemen zu berücksichtigen sind. Realisierte Containment-Lösungen werden anhand von Praxisbeispielen vorgestellt.

Many bulk materials in the pharmaceutical and chemical industries involve hazardous dusts. Conversely, substances also exist which must be processed without coming into contact with the oxygen in the atmosphere. In both cases, containment systems do a good job. This presentation will describe the aspects which should be taken into account when containment systems are designed and manufactured. Real containment solutions will be described with reference to actual examples.

15:30 - 16:00 Uhr

Hocheffiziente Tablettenproduktion unter Containment Bedingungen

High efficient tablet production under containment

Sven Hems, Manager Containment Systems, Fette Compacting GmbH

Im Mittelpunkt des Vortrages steht eine eine technologische Gesamtkonzeption zum Verpressen von hochaktiven Substanzen aller Gefährdungsklassen. Dabei ist für die Tablettiertechnologie entscheidend, dass Containment-Lösungen in den gesamten Prozessablauf integriert und nicht nur auf einzelne Maschinen konzentriert sind. Vor diesem Hintergrund hat Fette Compacting für seine Containment- und Wash-in-Place-Sytemlösungen (WiP) einem Standard definiert – den Containment Guard. Dieser basiert auf dem Containment Performance Level (CPT) und ermöglicht eine Definition einer bedarfsgerechten Containment Systemlösung mit den Komponenten Competence, Technology und Service.

The lecture shows a technological system solution to compress toxic and high toxic products. For the tablet technology it is essential, that the containment solutions are integrated in an process flow and will be handled as system solutions and not as single machine. Therefore Fette Compacting has integrated a new standard for the containment and washing in place (WIP) compression solutions, the Containment Guard. The Containment Guard is based on the containment performance level (CPT) and enables a definition of the relevant containment system solution, including the components: Competence, Technology and Service.


Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de