Akzo Nobel startet zweite Phase. Kapazitätserweiterung in Frankfurt - prozesstechnik online

Kapazitätserweiterung in Frankfurt

Akzo Nobel startet zweite Phase

akzonobel.jpg
Am Standort Frankfurt von AkzoNobel Specialty Chemicals soll die Produktion von Chlormethan in den nächsten Jahren kräftig ausgebaut werden Bild AkzoNobel
Anzeige

Akzo Nobel Specialty Chemicals hat mit der Design-Phase für eine zweite Kapazitätserweiterung für die Herstellung von Chlormethan an seinem Standort in Frankfurt begonnen. Durch das Projekt, das schrittweise im Laufe der nächsten fünf Jahre umgesetzt wird, soll die Gesamtkapazität um bis zu 50 % gesteigert werden. Das Unternehmen hatte erst kürzlich die erste Erweiterung im Bereich Chlormethan abgeschlossen, durch die die Kapazität für die Herstellung von Methylchlorid, Chloroform und Kohlenstofftetrachlorid gesteigert wurde. Die neue Erweiterungsphase beginnt mit einer Kapazitätssteigerung für Methylchlorid, die in einem ersten Schritt im Jahr 2020 fertig gestellt werden soll. Weitere Investitionen sind ebenfalls vorgesehen, um die Versorgungssicherheit zu verbessern und die Herstellung von Chlor, einem der wesentlichen Rohstoffe für Chlormethan, zu erweitern.

„Unsere fortgesetzte Investition in die Erzeugung von Chlor und Chlormethan wird die Verlässlichkeit von Lieferungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette steigern“, erläutert Knut Schwalenberg, Vorstandsmitglied von Akzo Nobel Specialty Chemicals mit Zuständigkeit für Industrial Chemicals, das Vorhaben.

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de