Startseite » Aktuelles (Chemie) »

Neuer Termin im Herbst 2020: Analytica – Wegweiser ins smarte Labor

Neuer Termin im Herbst
Analytica 2020 wird verschoben

analytica2018_tp0073.jpg
Die Analytica wird nun vom 19. bis zum 22. Oktober 2020 in München stattfinden Bild: Messe München
Anzeige

Aufgrund der zunehmenden Ausbreitung des Corona-Virus (COVID-19) in Europa und auf Basis der Empfehlung der Bayerischen Staatsregierung sowie der zuständigen Gesundheitsbehörden sieht sich die Messe München gezwungen, die Analytica 2020 zu verschieben. Dieser Schritt erfolgt in Absprache mit dem Ausstellerbeirat und in Verantwortung für die Gesundheit von Ausstellern und Besuchern. Die Analytica wird nun vom 19. bis zum 22. Oktober 2020 stattfinden. „Die Analytica Ende März zu starten, wäre unter den gegebenen Umständen für unsere Kunden, auch unter gesundheitlichen und wirtschaftlichen Aspekten, nicht vertretbar“, sagt Dr. Reinhard Pfeiffer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München und verantwortlich für die Analytica. „Jetzt blicken wir zuversichtlich nach vorne, um gemeinsam mit der Branche eine erfolgreiche Analytica 2020 im Herbst dieses Jahres zu veranstalten.“

Vermutlich wird auch im Herbst der Fokus der Weltleitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie mit begleitender Analytica Conference die digitale Transformation der Laborwelt sein.

Das für den ursprünglichen Messetermin geplante Rahmenprogramm: Foren, Live Labs und mehr

Ob die Foren und Live Labs auch im Herbst so ausgetragen werden, steht noch nicht fest. Bislang waren folgende Themen für das Rahmenprogramm geplant:

Die Megatrends Digitalisierung und Vernetzung beschäftigen die Branche. Daher wird das Forum Digital Transformation sowohl flächenmäßig als auch inhaltlich erweitert. Neben Impulsvorträgen wird es in Halle B2 eine Sonderschau geben. Branchengrößen, Mittelständler und Startups präsentieren hier live ihre Konzepte für den digitalen Wandel. Weiteres Highlight: Mit einer Virtual-Reality-Brille erleben die Analytica-Besucher das smarte Labor von morgen schon heute.

Das Forum Biotech (Halle A3) und das Forum Laboratory & Analysis (Halle B1) mit Best-Practice-Vorträgen der Hersteller finden ebenfalls wieder statt. Auf dem Programm des Forums Biotech stehen zudem der Finance Day und der Thementag Personalisierte Medizin. Und alle, die den Besuch der Analytica für die eigene Karriereplanung nutzen möchten, sollten weder den Job Day noch das umfangreiche Fortbildungsangebot der Analytica verpassen.

Praktische Tipps für die Laborarbeit gibt es zudem in den Live Labs Lebensmittelanalytik (Halle A3) und Materialanalytik (Halle A1). In den komplett eingerichteten Laborzeilen zeigen internationale Marktführer ihre Produkte und Systeme im Einsatz. Zu den Publikumsmagneten zählen außerdem die „explosiven“ Vorführungen der Sonderschau Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit.

Analytica Conference: Forschung im Fokus

„Talking Science“ lautet das Motto der Analytica Conference. Sie findet an den ersten drei Messetagen im Kongresszentrum ICM der Messe München statt und schlägt mit rund 200 Vorträgen die Brücke von der Routineanalytik in die Forschung. Renommierte Wissenschaftler aus aller Welt werden nicht nur neuste Methoden der chemischen Analytik und Bioanalytik vorstellen, sondern darüber hinaus auf künstliche Intelligenz und Big Data, Antibiotikaresistenzen, Nanopartikel und vieles mehr eingehen.

Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de