Auf der Powtech 2019 geht’s wieder rund. Neue Hallenbelegung, prall gefülltes Vortragsprogramm - prozesstechnik online

Neue Hallenbelegung, prall gefülltes Vortragsprogramm

Auf der Powtech 2019 geht’s wieder rund

Anzeige
Vom 9. bis 11. April 2019 öffnet das Messezentrum Nürnberg die Tore für Pulver- und Schüttgutexperten aus aller Welt und solche, die es werden wollen. In sechs Messehallen präsentieren Aussteller ihre Weiterentwicklungen zu mechanischen Prozessen wie Zerkleinern, Agglomerieren, Trennen, Sieben, Mischen, Lagern und Fördern. Expertenwissen für die Branchen Food, Pharma und Chemie sowie Glas-Keramik, Bau-Steine-Erden und Recycling gibt es zudem in zwei Fachforen und einem interaktiven Wissensbereich.

Perfekter Rundkurs

Geändert hat sich in diesem Jahr die Hallenbelegung. Statt der Halle 3A ist nun wieder Halle 5 ins Messegeschehen eingebunden. Die Veranstalter begründen diese Entscheidung mit einer besseren Besucherführung auf der Messe. Mit der aktuellen Hallenbelgung ergibt sich ein perfekter Rundkurs zwischen dem West- und Osteingang der Messe.

In Halle 2 bildet das Expertenforum die Bühne für Vorträge und Fachprogramm mit den Schwerpunkten Food und Chemie. Unter anderem veranstaltet hier die Redaktion der Zeitschriften cav, dei und phpro am ersten Messetag nachmittags und am zweiten Messetag vormittags das Expertenforum „Pulver und Schüttgüter effizient und sicher verarbeiten“. Zu den Vortragenden gehören Volkmann, IEP, Ystral, AZO, Aerzener, Rembe, Cadfem, Shin-Etsu Pharma & Food
Materials Distribution, IKA und Coperion.

Die Halle 3 wird das Forum Pharma.Manufacturing.Excellence beheimaten. Hier dreht sich alles um Pharma-Produktionsprozesse. Die Vorträge in diesem Fachforum stellt die Arbeitsgemeinschaft für Pharmazeutische Verfahrenstechnik (APV) zusammen. APV-Mitgliedern steht zur Powtech 2019 zudem wieder die APV-Lounge offen. Darüber hinaus dürfen sich alle Fachbesucher auf neue, interaktive Vortragsformate im Rahmen des Networking Campus freuen.

Die traditionellen Live-Explosionen werden im Messepark stattfinden, sodass jeder Besucher das Spektakel leicht finden kann.

Parallel zur Powtech 2019 tagt der internationale Kongress für Partikel-Technologie, Partec, unter dem Motto „Particles for a better Life“.

Kongress für Partikeltechnologie

Erwartet werden auf dem Nürnberger Messegelände rund 800 Firmen und etwa 16 000 Besucher. Die hohe Besucherzahl ist unter anderem dem auch dem Partec-Kongress zuzuschreiben. Über 500 wissenschaftliche Teilnehmer werden zu dem englischsprachigen Kongress in Nürnberg erwartet. Sechs hochkarätige Keynote-Speaker werden mit neuesten Erkenntnissen aus ihrer Disziplin für Impulse sorgen. Die Keynotes decken ein breites Themenspektrum ab und berühren Anwendungsfelder wie Additive Fertigung oder CO2-Reduktion.

Die Erkenntnisse der Partec-Forscher bringen Verbesserungen für viele Bereiche unseres alltäglichen Lebens. „Unser Motto ‚Particles for a better life‘ verdeutlicht diese Schlüsselrolle der Partikelforschung“, so Professor Stefan Heinrich, Chairman der Partec 2019. „Neben den klassischen Anwendungsfeldern werden wir 2019 stark auch Zukunftstechnologien in den Blick nehmen, etwa aus den Lifesciences, der Energie- und Umwelttechnik oder der Additive Fertigung.“ Zum Programm der Partec gehören über 250 Vorträge und Präsentationen. Besonders viele Vortragende beschäftigen sich in diesem Jahr mit den Themen Modellierung und Simulation.

Die VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (VDI-GVC) als ideeller Träger des Kongresses verleiht auch ihren Friedrich-Löffler-Nachwuchspreis in Nürnberg. Eine Poster-Ausstellung mit rund 180 Postern und ein umfassendes Rahmenprogramm runden das internationale Partikel-Gipfeltreffen ab.

Partec-Keynotes im Überblick

  • Prof. Dr. Alan W. Weimer, University of Colorado, USA: “Particle Functionalization by ALD: Fundamentals, Applications, and Path Forward”
  • Prof. Mojtaba Ghadiri, University of Leeds, United Kingdom: “Dynamics of Cohesive Powder Flow”
  • Prof. Karen Hapgood, Deakin University, Australia: “Particle Technology in Additive Manufacturing”
  • Prof. Jim Litster, University of Sheffield, United Kingdom: “Model Driven Design of Particulate Processes and Products – Applications in Pharmaceutical Manufacture and Beyond”
  • Prof. Dr.-Ing. Evangelos Tsotsas, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Germany: “Engineering of particles by spray drying and spray fluidized bed processes”
  • Prof. Hamid Arastoopour, Illinois Institute of Technology, USA: “Contribution of Particle Technology Research on CO2 capture and reduction”

 

Anzeige

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de