Startseite » Aktuelles (Chemie) »

Initiative OPC UA einschließlich TSN wächst rasant

Who is Who der Automatisierungsbranche
Initiative OPC UA einschließlich TSN wächst rasant

OPC-Gruppenfoto.jpg
Die von der OPC Foundation am 5. November 2018 angekündigte OPC-UA-inklusive-TSN-Initiative wurde bereits von vielen großen Anbietern der industriellen Automatisierung unterstützt Bild: OPC Foundation
Anzeige

Die Resonanz auf die Ankündigung der Initiative „OPC UA einschließlich TSN bis zur Feldebene“ ist groß. Innerhalb weniger Wochen haben sich eine Vielzahl führender Automatisierungsanbieter der Initiative angeschlossen. Die engagierte Zustimmung zur Initiative liest sich wie ein „Who is Who“ führender Anbieter, darunter ABB, Beckhoff, Bosch-Rexroth, B&R, Cisco, Hilscher, Hirschmann, Huawei, Intel, Kalycito, Kuka, Mitsubishi Electric, Molex, Omron, Phoenix Contact, Pilz, Rockwell Automation, Schneider Electric, Siemens, TTTech, Wago und Yokogawa.

Bei der Einrichtung der Initiative wurden bereits bedeutende Fortschritte erzielt. Es wurden Chartas erstellt, Arbeitsgruppen in die Organisationsstruktur der OPC Foundation integriert und es wurde ein Lenkungsausschuss gebildet. Dieses Komitee wird die technischen und Marketing-Arbeitsgruppen leiten und die Abstimmung mit den technischen und Marketing-Kontrollgremien der OPC Foundation sicherstellen.

Die technischen Arbeiten sollen innerhalb der nächsten zwei Monate mit Arbeitsgruppen beginnen, die allen Mitgliedern der OPC Foundation offen stehen. Die ersten Arbeiten konzentrieren sich auf die Kernfunktionalität der Feldgerätekommunikation, die Entwicklung einer Architektur der nächsten Generation und eines allgemeinen Modells für Geräte, das von Automatisierungsanbietern so einfach wie möglich übernommen werden kann. Diese Architektur und das allgemeine Modell werden von spezialisierten Arbeitsgruppen um gerätespezifische Funktionen erweitert. Erweiterte OPC UA Standardisierungsdokumente mit Testszenarien und Zertifizierungsverfahren werden veröffentlicht, um sicherzustellen, dass konforme Geräte gebaut werden können.

OPC UA soll in der Lage sein, eine konvergente Multi-Vendor-Netzwerkinfrastruktur mit anderen Anwendungen, einschließlich der bestehenden und aktualisierten Industrial-Ethernet-Lösungen, zu teilen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird das vom Komitee IEC/IEEE 60802 genormte TSN-Profil für industrielle Automatisierung verwendet.

Stefan Hoppe, Präsident der OPC Foundation, sagte: „Es ist erstaunlich, wie schnell die Automatisierungslieferanten ihr Interesse und ihre Bereitschaft gezeigt haben, an diesem spannenden Projekt mitzuwirken, das einzigartig in der Geschichte der Automatisierung zu sein scheint. Dies zeigt deutlich, dass die Standardisierung einer der wichtigsten Treiber für die Digitalisierung und IIOT“ ist.

Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de