Getrieben von Life Science und Healthcare

Merck erzielt Gewinnsprung im 2. Quartal

merck_oschmann.jpg
Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck Bild: Merck
Anzeige

Merck hat im 2. Quartal 2019 ein starkes Umsatzwachstum erzielt, vor allem organisch. Das EBITDA pre wuchs sehr stark, ebenfalls getrieben durch die organische Entwicklung. Merck bestätigte seinen Ausblick für das Gesamtjahr 2019. „Beim Umsatz sind wir in allen Unternehmensbereichen und Regionen gewachsen. Der Ertragssprung stützt sich auf eine sehr gute Geschäftsperformance von Life Science sowie auf Meilensteinzahlungen bei Healthcare. Diese Zahlungen belegen unsere Erfolge beim Entwickeln innovativer Arzneimittel“, sagte Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck. „Für das Gesamtjahr 2019 gehen wir weiter davon aus, als Konzern bei den wichtigsten Kennzahlen, also Umsatz, EBITDA pre und EPS pre, zu wachsen.“

Merck erzielte im 2. Quartal ein Umsatzwachstum von 6,9 % auf 4,0 Mrd. Euro (Q2 2018: 3,7 Mrd. Euro). Das organische Umsatzwachstum betrug dabei 5,6 %. Merck wuchs in allen Regionen organisch, besonders stark in der größten Berichtsregion Asien-Pazifik. Hinzu kamen leichte währungsbedingte Umsatzsteigerungen in Höhe von 1,5 %, für die überwiegend die Entwicklung des US-Dollar sowie des Japanischen Yen ausschlaggebend war, sowie ein leicht negativer Effekt aus Veränderungen des Portfolios von -0,2 %.

Das EBITDA pre, die wichtigste Steuerungskennzahl des Konzerns, stieg im 2. Quartal sehr stark um 23,8 % auf 1,1 Mrd. Euro (Q2 2018: 920 Mio. Euro). Der Anstieg war dabei mit 20,3 % vor allem auf die organische Entwicklung zurückzuführen, und wurde durch die Meilensteinzahlungen bei Healthcare und die sehr gute Entwicklung bei Life Science getrieben. Er wurde unterstützt von positiven Währungseffekten in Höhe von 3,3 % und leichten Portfolioeffekten von 0,3 %. Das Konzern-EBIT wuchs dementsprechend ebenfalls sehr stark um 57,6 % auf 618 Mio. Euro (Q2 2018: 392 Mio. Euro).

Das Konzernergebnis von Merck stieg infolgedessen im 2. Quartal um 90,8 % auf 471 Mio. Euro (Q2 2018: 247 Mio. Euro).

Merck bestätigt Ausblick für Gesamtjahr

Nach einem soliden 1. Halbjahr, das im Rahmen der Erwartungen verlief, geht Merck für das Gesamtjahr 2019 unverändert von einem moderaten organischen Anstieg der Umsatzerlöse in Höhe von 3 % bis 5 % gegenüber dem Vorjahr aus. Insgesamt werden für den Merck-Konzern 2019 unverändert Umsatzerlöse von 15,3 bis 15,9 Mrd. Euro prognostiziert (Vorjahr: 14,836 Mrd. Euro). Das EBITDA pre des Konzerns im Jahr 2019 wird sich nach den Erwartungen von Merck weiterhin in einem Korridor zwischen 4,15 und 4,35 Mrd. Euro (Vorjahr: 3,80 Mrd. Euro) bewegen. Merck bestätigt seine ursprüngliche Erwartung eines starken organischen Anstiegs des EBITDA pre gegenüber dem Vorjahr, welcher in einer Spanne von 10 % bis 13 % liegen sollte; zudem wird weiterhin ein leicht positiver Währungseffekt von 0 % bis 2 % gegenüber dem Vorjahr erwartet.

Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de