Führende Rolle im Explosionsschutz

R. Stahl ist Gastgeber der IEC-Normentagung

Bild_IEC_Normentagung.jpg
Die R.Stahl-Mitarbeiter Falk Thürmer, Manfred Kaiser, Otto Walch und Brad Zimmermann (von links nach rechts) sind Mitglieder der Chairman’s Advisory Group. Sie bereiten u.a. Entscheidungen bezüglich der Normen vor, welche im Plenum des Technical Committee 31 der International Electrotechnical Commission entschieden werden. Bild: R. Stahl
Anzeige

Als erster Hersteller überhaupt richtet der Explosionsschutzspezialist R. Stahl die Konferenz des IEC/TC 31 aus. Dieses „Technical Committee“ der International Electrotechnical Commission tagt vom 25. März bis 5. April 2019 in Waldenburg und befasst sich mit der Ausarbeitung und Aktualisierung internationaler Normen im Explosionsschutz. Die IEC-Normen bilden neben den EU-weit verbindlichen Atex-Richtlinien die wichtigsten Grundlagen für die Hersteller elektrischer und nicht-elektrischer Geräte zum Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen sowie für Betreiber von Anlagen in diesen Bereichen. Aktuell sind 40 Nationen aus allen Teilen der Welt Mitglied im TC 31.

Mit acht Experten beteiligt

Am Ziel der IEC, weltweit einheitliche Normen im Explosionsschutz zu etablieren, wirkt R. Sstahl seit Langem in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien und Ausschüssen mit und wirkt darauf hin, dass auch neue Vorgaben und Normen praxisgerecht technisch gut umsetzbar bleiben und Prüfverfahren sowohl gründlich und sicher als auch möglichst effizient gestaltet werden können. Auf der Fachtagung bringt sich das Unternehmen mit acht seiner Experten in verschiedenen Arbeitsgruppen ein, die sich mit der Novellierung der geltenden Ex-Schutz-Normen für elektrische Geräte und Installationen befassen.

Chairman’s Advisory Group tagt ebenfalls

Während dieser Konferenz tagt auch die Chairman’s Advisory Group (CAG). Hier werden alle Entscheidungen bezüglich der Normen und Arbeitsgruppen vorbereitet und anschließend im Plenum des TC 31 entschieden. Die Mitgliedschaft in dieser CAG ist auf die „Convenors“ der Sub-Komitees, Maintenance Teams und Arbeitsgruppen limitiert. Seitens R. Stahl sind in dieser Gruppe Manfred Kaiser, Brad Zimmermann, Falk Thürmer und Otto Walch. Die im TC 31 erstellten Normen werden auf IEC-Ebene im IECEx-System für die Konformitätsbewertung verwendet. Vorsitzender des IECEx-Systems ist seit 2014 Prof. Dr. Thorsten Arnhold, Bereichsleiter Technologie bei R. Stahl. Überdies zählt R. Stahl aufgrund umfassender Expertise zum kleinen Kreis von Unternehmen, die – in Kooperation mit dem TÜV Rheinland – Schulungen nach dem IECEx-Kompetenzschema (CoPC) für im Ex-Schutz-Bereich eingesetzte Fachkräfte durchführen dürfen.

Anzeige

Powtech Guide 2019


Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport


Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung


Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de