Ethernet/IP in der Prozessindustrie

Verbesserte Integration von Hart-Geräten

odva.jpg
Zusatz BU Zusatz BU Zusatz BU Zusatz BU Fotohinweis
Anzeige

Die ODVA hat auf der SPS IPC Drives bekannt gegeben, dass sie Weiterentwicklungen der Ethernet/IP Specification veröffentlicht hat, in denen aufgezeigt wird, wie Geräte, die auf dem Hart-Kommunikationsprotokoll basieren, in eine Ethernet/IP-Architektur integriert werden können. Die Erweiterung um diese Fähigkeit ist ein weiterer Schritt auf dem Weg der Optimierung von Ethernet/IP für Prozessindustrien. Den Benutzern wird damit ein Mechanismus zur Integration bestehender Infrastrukturen und gleichzeitiger Nutzung der Vorteile des industriellen Ethernets bereitgestellt.

Es wird ein Standardmechanismus für die Integration von Hart-Geräten in die Common Industrial Protocol-(CIP-)Suite definiert. Mit diesem Mechanismus kann ein CIP-Originator so mit einem Hart-Gerät kommunizieren, als wäre es ein natives CIP-Gerät. Dadurch ist eine nahtlose Kommunikation zwischen CIP-basierten Geräten und Hart-basierten Geräten möglich, ohne dass Änderungen an vorhandenen Hart-Geräten oder CIP-Originatoren wie industriellen Steuerungssystemen erforderlich sind.

„Die Integration konventioneller Hart-I/O-Module ist ein weiterer Schritt in der Verwirklichung der Vision der ODVA bezüglich der Optimierung von Prozessintegration“, so Olivier Wolff, Vorsitzender der technischen Arbeitsgruppe der ODVA für EtherNet/IP in den Prozessindustrien. „Nachdem jetzt die anfängliche Phase der Integration konventioneller Feldgeräte in industrielle Steuerngssysteme und Assetmanagement-Systeme abgeschlossen ist, wird die Organisation ihre Arbeit an der Anpassung von Ethernet/IP an das volle Spektrum der Anforderungen der Prozessindustrien fortsetzen, einschließlich Profiten für Feldgeräte zur Vereinfachung der Geräteintegration, NE107-Diagnosefunktionen und umfassender Gerätekonfigurationsmethoden.“

Die ODVA ist auch an industrieweiten Anstrengungen zur Förderung der allgemeinen Einführung von Ethernet in die Prozessindustrien beteiligt, z. B. durch eine Zusammenarbeit mit der Fieldcomm Group und Profibus and Profinet International. Damit soll die Annahme von Ethernet bis zur Feldebene gefördert werden, die durch bevorstehende Verbesserungen am IEEE 802.3 Ethernet-Standard für Single-Pair-Ethernet mit großer Reichweite ermöglicht wird.

Anzeige

Powtech Guide 2019


Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport


Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung


Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de