Wolftechnik investiert rund eine Million Euro in Weil der Stadt. Nach 50 erfolgreichen Jahren - prozesstechnik online

Nach 50 erfolgreichen Jahren

Wolftechnik investiert rund eine Million Euro in Weil der Stadt

Peter Krause ist Geschäftsführer der Wolftechnik Filtersysteme GmbH & Co. KG
Anzeige
Seit den 1970er Jahren entwickelt Wolftechnik in Weil der Stadt bei Stuttgart innovative Filtersysteme, die international geschätzt und in etlichen Branchen eingesetzt werden. Nun feiert der Spezialist für Filtersysteme 50-jähriges Jubiläum. „Darauf sind wir natürlich stolz. Denn seit der Gründung 1966 als Wolftechnik Industriebedarf haben wir uns Schritt für Schritt auf unserem Spezialgebiet zu einem international bekannten Hersteller von Filtersystemen weiterentwickelt“, betont der Geschäftsführer Peter Krause.

Krause, in Weil der Stadt aufgewachsen, bekennt sich klar zum Standort in seiner Heimatstadt. „Unser Anspruch ist, für unsere Kunden gute, bezahlbare und vor allem sinnvolle Lösungen und beste Qualität zu entwickeln und zu liefern.“ Zum Standort in der Malmsheimer Straße zählen das Warenlager, ein Technikum, moderne Büro- und Planungsräume sowie Schulungsräume. In Weil der Stadt werden in den nächsten Jahren alte Gebäudeteile abgerissen und neu aufgebaut. „Wir wollen uns von der Lager- und Bürofläche her etwa verdoppeln, um die Zukunftsfähigkeit am Standort zu sichern“, betont Krause. In den Jahren 2016 und 2017 wird Wolftechnik rund 1 Million Euro in neue Lager-, Büro- und Schulungsflächen investieren.
Innovation ist eine der Triebfedern der Firma Wolftechnik. 10 % der Engineeringleistungen gehen in die Forschung und Entwicklung neuer Produkte. „Wir wollen jedes Jahr zwei bis drei kleinere Produkte erneuern oder aktualisieren. Aber wir wollen auch alle zwei Jahre ein komplett neues Produkt auf den Markt bringen“, berichtet Geschäftsführer.
Ganz allgemein gesagt, dreht sich bei Wolftechnik alles um Produkte zur Abtrennung von Feststoffen aus Flüssigkeiten, wobei hier von Wasser bis hin zu zähflüssigen Klebstoffen alles vertreten ist. Neben den Filtersystemen fertigt Wolftechnik die Druckbehälter, in denen die Systeme arbeiten. Meist sind das Edelstahlbehälter, aber auch Kunststoffe werden verarbeitet. Zudem werden passende Anschlüsse für Rohrleitungen, Armaturen, Ventile und die Messtechnik geliefert.
Bereits 2002 erfolgte der Generationswechsel. Der Firmengründer Joachim Wolf übergab das Unternehmen und die Geschäftsführung an seine Töchter Tina und Claudia Wolf und die beiden langjährigen Mitarbeiter Heinz Öhlschläger und Peter Krause. Die Vier begannen die Firma umzukrempeln. Ein Meilenstein in der Geschichte ist das Jahr 2011, das Geburtsjahr der neuen Wolftechnik Filtersysteme GmbH & Co. KG.
Anzeige

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de