Startseite » Aktuelles (Food) »

Beneo investiert in Inulinherstellung

Ausbau des chilenischen Standortes bis 2022
Beneo investiert in Inulinherstellung

Beneo_Ausbau_des_Standortes_Pemuco
Beneo investiert in den Ausbau des Standortes Pemuco, Chile. Dort werden präbiotische Ballaststoffe aus der Zichoriewurzel hergestellt. Bild: Beneo
Anzeige

Beneo wird seine Produktionsanlage für Ballaststoffe aus der Zichorienwurzel im chilenischen Pemuco bis 2022 deutlich erweitern. Das Unternehmen investiert mehr als 50 Mio. Euro in den Ausbau des Standortes. Damit reagiert es auf die wachsende Nachfrage von Lebensmittelherstellern nach den präbiotischen Ballaststoffen Inulin und Oligofruktose.

Neben dem Ausbau der bestehenden Produktionsstätte erweitert Beneo gemeinsam mit den Landwirten vor Ort die Anbauflächen für die Zichorie, um die neuen Kapazitäten optimal auslasten zu können. Damit stellt das Unternehmen sicher, seine Kunden auch bei steigender Nachfrage weiterhin zuverlässig mit Inhaltsstoffen aus der Zichorienwurzel beliefern zu können.

Marktwachstum für 2020 prognostiziert

Der Markt für ballaststoffhaltige Produkte, die ein ausgewogenes Verdauungssystem unterstützen, wächst: Laut Euromonitor International lagen die Verkäufe im vergangenen Jahr in diesem Bereich bei fast 70 Mrd. US-Dollar weltweit. Für das Jahr 2020 wird ein Wachstum von mehr als 4 Mrd. US-Dollar erwartet.

Die pflanzlichen Präbiotika Inulin und Oligofruktose können nicht nur Lücken in der täglichen Ballaststoffversorgung schließen, sondern auch eine ausgewogene Darmflora und damit das allgemeine Wohlbefinden unterstützen. Darüber hinaus ermöglichen sie Herstellern, je nach Anwendungsbereich den Fett-, Zucker- und Kaloriengehalt ihrer Produkte zu reduzieren.

Eric Neven, Commercial Managing Director von Beneo-Orafti: „Mit der aktuellen Investition in die hochmoderne Anlage in Pemuco können wir unser Produktionsvolumen um 20 % steigern. Damit sind wir für zukünftige Herausforderungen bestens gerüstet und können unseren Kunden weiterhin eine zuverlässige und konstante Lieferkette gewährleisten.“

Mit seiner jüngsten Investition ist Beneo zudem in der Lage, den Anteil nachhaltiger Energiegewinnung in den kommenden Jahren weiter zu erhöhen. Die bestehende Anlage wird bereits jetzt zu 75 % mit Energie aus regenerativen Quellen betrieben. Dabei setzt das Unternehmen in Pemuco auf Biomasse aus der umliegenden Land- und Forstwirtschaft.

Positive Wirkung auf die Darmgesundheit belegt

Die funktionellen Inhaltsstoffe Inulin und Oligofruktose sind die einzigen pflanzlichen Präbiotika, die von der International Scientific Association for Pro- and Prebiotics (ISAPP) anerkannt sind. Mehr als 150 wissenschaftliche Studien konnten bereits die Vorteile der Ballaststoffe von Beneo für die Gesundheit nachweisen. Speziell für die Darmgesundheit gibt es einen exklusiven EU-Health Claim für Orafti-Inulin.

Beneo gewinnt seine präbiotischen Ballaststoffe aus der Zichorienwurzel auf natürliche Weise mithilfe von Heißwasserextraktion. Technologisch überzeugen sie durch ihre hohe Löslichkeit und ein mildes Aroma. So können sie Textur, Geschmack und Mundgefühl von zahlreichen Produkten positiv beeinflussen.

Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de