Umweltgerechtes Verpacken im Fokus

Fachpack 2019 traf den Nerv der Zeit

Anzeige
Eine erfolgreiche Fachpack 2019 liegt hinter uns. Im Jahr ihres 40. Jubiläums überzeugte die Messe die Besucher mit spannenden Maschinendemonstrationen, interessanten Vorträgen und Sonderschauen. Die Zahlen und Fakten zum Abschluss der Messe lesen Sie hier.

Umweltgerechtes Verpacken – das Leitthema der diesjährigen Fachpack, die vom 24. bis 26. September in Nürnberg stattfand, überzeugte die Branche. Knapp die Hälfte der 1591 Aussteller hatten das Leitthema auf ihren Messeständen abgebildet. Sowohl an den Ständen als auch in den Foren diskutierten Besucher und Aussteller eifrig über nachhaltige Verpackungslösungen. In Vorträgen referierten Experten beispielsweise über die Themen Design for Recycling, Kreislaufwirtschaft und biobasierte Kunststoffe. Zum ersten Mal wurden auf der diesjährigen Fachpack außerdem acht innovative Produkte und Projekte mit dem Sustainability Award ausgezeichnet.

Viele internationale Besucher

Rund 44 000 Besucher zählte die Nürnberg Messe nach Abschluss der Fachpack, die in diesem Jahr zum 40. Mal stattfand. 39 % des Publikums kam aus dem Ausland. Besonders viele Besucher reisten aus Italien, den Niederlanden, der Schweiz, Tschechien und Polen an. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren ist die Anzahl der ausländischen Besucher deutlich gestiegen, wie die Nürnberg Messe berichtet. Damit wurde die Fachpack ihrem Ruf als europäische Fachmesse für Verpackungen, Prozesse und Technik gerecht.

Von Packstoffproduktion bis Logistik

Die Fachpack bildete die gesamte Prozesskette der Verpackung ab, von Packstoffen und Verpackungsmaschinen über Verpackungsdruck und -veredelung bis hin zu Logistiksystemen und Services.„Ich bin überwältigt von der Dynamik, Energie und Innovationsfreude der Verpackungsbranche, die in den letzten drei Tagen auf der Messe zu spüren waren“, sagte Cornelia Fehlner, Leiterin der Fachpack. „Digitalisierung, E-Commerce, Brand Experience – es gibt so viele Trends und die Aussteller stellen sich den drängenden Fragen und präsentierten bereits marktfähige Produkte. Insbesondere in Hinblick auf die Nachhaltigkeit, die zwar schon seit vielen Jahren ein Thema in der Branche ist, jetzt aber erst richtig gezündet hat.“

Entscheider vor Ort

Gelobt wurde von den Ausstellern die hohe Qualität des Fachpublikums. Nach einer Besucherbefragung durch ein unabhängiges Institut sind rund 90 Prozent der Fachbesucher in Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen ihres Unternehmen einbezogen. Jeder zweite Fachbesucher hat eine leitende Position, jeder Fünfte ist in der Geschäftsleitung.

Interessantes Rahmenprogramm für Start-ups

Gut besucht war auch das Rahmenprogramm, das an allen drei Messetagen stattfand. In den beiden Foren Packbox und Techbox liefen 120 Fachvorträge, davon die Hälfte zu verschiedenen Aspekten des umweltgerechten Verpackens. Auch die führenden Forschungsinstitute und Verbände waren vertreten. Auf drei Sonderflächen konnten sich zudem nationale und internationale Start-up-Unternehmen präsentierten.

Auf Wiedersehen 2021

Turnusgemäß pausiert die Messe im nächsten Jahr. Die nächste Fachpack findet vom 28. bis 30. September 2021 wieder im Messezentrum Nürnberg statt.

Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de