PET-Flasche aus 100 % Rezyklat. Gemeinsames Projekt von KHS und Start-up Share - prozesstechnik online

Gemeinsames Projekt von KHS und Start-up Share

PET-Flasche aus 100 % Rezyklat

dei12181411.jpg
Gemeinsam mit Partnern hat das Start-up-Unternehmen Share eine PET-Flasche aus 100 % Rezyklat entwickelt Foto: Victor Strasse - Share
Anzeige

In Zusammenarbeit mit KHS hat das Berliner Start-up-Unternehmen Share eine PET-Flasche entwickelt, die aus 100 % Rezyklat besteht. Die KHS-Gruppe unterstützte das Unternehmen bei der Entwicklung und dem Design der Flasche mit dem Know-how aus ihrem Bottles-&-Shapes-Beratungsangebot.
Share will 2019 jeden Monat Wasser in rund eine Million Flaschen komplett aus recyceltem PET abfüllen und so nach eigenen Angaben über 200 t Plastikmüll pro Jahr einsparen. Seit einigen Wochen ist das Produkt im Einzelhandel bei der Supermarktkette Rewe und dem Drogeriemarkt dm erhältlich.
Weitere Partner, die das Unternehmen bei der Realisierung ihrer Idee unterstützt haben, sind die beiden Handelsketten der Abfüller Mineralbrunnen Allgäuer Alpenwasser und der Preformproduzent und Converter Plastipack. Auch KHS Corpoplast war maßgeblich an der Umsetzung des Projekts beteiligt.

 

Erfahrungen aus über 4000 realisierten Flaschendesigns

„Wir haben die Entwicklung der Flasche schnell umsetzen können und gemeinsam die passende Form erarbeitet“, erzählt Marc Eysel, der bei KHS Corpoplast für den Vertrieb in der Region Nordeuropa zuständig ist. Besondere Hürden und Herausforderungen durch den Einsatz von 100 % Rezyklat gab es laut Eysel nicht. „Die Herstellung ist sogar einfacher, da diese Preforms durch die dunkle Einfärbung des Materials leichter zu beheizen sind als die PET-Flaschen mit Virgin-Material.“

Darüber hinaus unterstützte der Maschinenbauer das Start-up-Unternehmen auch bei der Produktion. Das stille und kohlensäurehaltige Wasser wird in der Fabrik des Allgäuer Alpenwassers in Oberstaufen mit KHS-Technik abgefüllt. Geformt werden die Flaschen auf einer Streckblasmaschine Innopet Blomax. Besondere Anpassungen an der Anlage waren laut Eysel nicht notwendig.

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de