Startseite » Aktuelles (Pharma) »

Uhlmann nimmt Blisterlinie in China aus der Ferne in Betrieb

Mit Digitalkompetenz Reiseeinschränkungen trotzen
Uhlmann nimmt Blisterlinie in China aus der Ferne in Betrieb

Uhlmann_Remote_Service
Über Telefon, Live-Chats, Remote-Schaltungen und eine Datenbrille unterstützten die Uhlmann-Experten in Laupheim die Kollegen an der chinesischen Ostküste beim Umbau und der Inbetriebnahme einer komplexen Hochleistungs-Blisterlinie Bild: Uhlmann
Anzeige

Wie schaffte es die Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG Anfang März von Deutschland aus, eine komplexe Blisterlinie an der chinesischen Ostküste in Betrieb zu nehmen – trotz umfangreicher Reiseverbote? Mit erprobten digitalen Tools und guter Teamarbeit! Für die Installation komplexer Pharmaverpackungslinien reisen normalerweise mehrere Experten vom Uhlmann-Hauptsitz in Laupheim zum Werk des Kunden, egal in welchem Land es sich befindet. Doch normal ist die Situation angesichts der aktuellen Reiseeinschränkungen längst nicht mehr. Um trotz der Herausforderungen verlässlich liefern und die vereinbarten Termine einhalten zu können, setzte Uhlmann auf seine digitalen Kompetenzen und enge Teamarbeit mit dem Vor-Ort-Service in China.

Verpackung großer Tabletten

„Wir haben ein gut geschultes Service-Team und Fachexpertise, etwa im Großraum Shanghai. Die Kollegen sind mit den Uhlmann-Linien vertraut und können jederzeit auch Standard-Blistermaschinen in Betrieb nehmen. In diesem Fall ging es jedoch um eine komplexere Hochleistungsblisterlinie für die Verpackung besonders großer und schwerer Tabletten zur Blutzuckersenkung. Die Blockbuster-Linie musste während der Installation teilweise umgebaut und erweitert werden. Deshalb haben unsere Spezialisten in Deutschland das Team vor Ort aus der Ferne unterstützt“, berichtet Jochen Scheil, Managing Director bei Uhlmann Packaging Systems (Shanghai) Co. Ltd. in China.

Service Portal für digitale Zusammenarbeit

Zum Einsatz kam das Service Portal von Uhlmann, das zahlreiche Möglichkeiten für die digitale Zusammenarbeit bietet. So konnten sich die Experten aus Laupheim beispielsweise über einen Remote-Zugang auf das Betriebssystem der Linie schalten, dort Analysen durchführen und Einstellungen vornehmen sowie das Service-Team vor Ort per Live-Chat, Videokonferenz und Whiteboard unmittelbar unterstützen. Zudem nutzte das Team an der Linie eine Datenbrille, um den Experten in Laupheim direkte Einblicke in die Installationssituation zu geben. „Wir arbeiten schon seit mehreren Jahren intensiv über unser Service Portal mit unseren Kunden und Service-Technikern zusammen. Nun hatten wir Gelegenheit, das Tool auch bei einer komplexen Neuinstallation inklusive Umbau und Erweiterung einzusetzen. Das hat sehr gut funktioniert“, ist Mathias Mayer, Team Leader Customer Support Management zufrieden.

Durch die gute Teamarbeit konnte Uhlmann nicht nur die Maschineninstallation gewährleisten, sondern auch eine Linienabnahme durch den Kunden – den sogenannten Site Acceptance Test – innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens erreichen. „Die Umstände waren nicht einfach, aber wir haben trotzdem eine Lösung gefunden, mit der wir sowohl unsere Zuverlässigkeit als auch unsere Digitalkompetenz unter Beweis stellen konnten“, so Jochen Scheil. „Unser Kunde und alle beteiligten Kollegen waren mit dem Prozess äußerst zufrieden.“

Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de