Mehrere Produktionsanlagen in Antwerpen

BASF beabsichtigt Verkauf von Düngemittel-Aktivitäten

Stammwerk der BASF Gruppe Ludwigshafen. Wassertank am Rheinufer in Ludwigshafen.Das Herz der BASF-Gruppe ist die BASF SE mit ihrem Stammwerk in Ludwigshafen am Rhein. Mit über 200 chemischen Produktionsbetrieben, vielen hundert Labors, Technika, Werkstätten und Büros ist es der größte zusammenhängende Industriekomplex Europas. Auf einem Areal von über zehn Quadratkilometern sind rund 33.000 Mitarbeiter mit der Entwicklung, Erprobung, Herstellung und dem Verkauf von mehreren tausend Produkten beschäftigt. Abdruck honorarfrei. Copyright by BASF. Headquarters of the BASF Group Ludwigshafen. Tank on the bank of the Rhine in Ludwigshafen. The heart of the BASF Group is BASF SE headquartered in Ludwigshafen,, Germany. With its over 200 chemical production plants, several hundred laboratories, technical centers, workshops and offices, it is the largest integrated industrial complex in Europe. Over an area of more than 10 square kilometers, some 33,000 employees work on the development, testing, manufacture and sale of thousands of different products. Print free of charge. Copyright by BASF.
Anzeige
Die BASF beabsichtigt, größere Teile ihrer Düngemittel-Aktivitäten zu verkaufen. Hierzu gehören mehrere Produktionsanlagen in Antwerpen, Belgien, sowie der BASF-Anteil von 50 % am Joint Venture PEC-Rhin in Ottmarsheim, Frankreich. Diese Aktivitäten haben eine Jahreskapazität von etwa 2,5 Mio. t Düngemitteln und betragen weniger als 1 % des Umsatzes der BASF-Gruppe. Geplant ist, die Transaktion bis zum ersten Quartal 2012 abzuschließen.

Die zum Verkauf stehenden Anlagen in Antwerpen produzieren KAS/AN-Düngemittel (Kalkammonsalpeter/Ammoniumnitrat), Nitrophoska-Produkte sowie Nitrophosphorsäure. Hinzukommen drei zugehörige Salpetersäureanlagen. In einem ersten Schritt sollen die genannten Aktivitäten in eine 100%ige BASF-Tochter ausgegliedert werden. Rund 330 Mitarbeiter werden zunächst in dieses neue Unternehmen und später in das des Käufers übertreten. BASF plant zudem, die Beteiligung am Gemeinschaftsunternehmen PEC-Rhin zu veräußern, das KAS/AN-Düngemittel sowie die entsprechenden Zwischenprodukte Ammoniak und Salpetersäure herstellt. Das Unternehmen ist ein 50–50-Joint Venture mit GPN, einem Mitglied der französischen Total-Gruppe, und hat etwa 190 Mitarbeiter.
Die Düngemittel-Anlagen in Ludwigshafen sind nicht in den Carve-out und den Verkauf einbezogen, da sie von grundlegender Bedeutung für wichtige Wertschöpfungsketten des Verbundstandorts sind.
„Unser Düngemittelgeschäft ist profitabel, gehört jedoch nicht zu unserem strategischen Kerngeschäft“, sagt Dr. Andreas Kreimeyer, Mitglied des Vorstands der BASF SE und verantwortlich für das Segment Chemicals. „Unser erfahrenes Team und die äußerst wettbewerbsfähigen Anlagen werden bei einem strategischen Käufer, dessen Kerngeschäft Düngemittel sind, eine dauerhafte Zukunft haben und zusätzlichen Wert schaffen.“
Anzeige

Powtech Guide 2019


Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport


Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung


Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de