Cleanzone fährt unter vollen Segeln. Neue und bekannte Gesichter mit an Bord - prozesstechnik online

Neue und bekannte Gesichter mit an Bord

Cleanzone fährt unter vollen Segeln

Der Reinraum steht im Mittelpunkt der Cleanzone. Schwerpunkt der Messe, die sich fest am Markt etabliert hat, ist die Planung solcher Anlagen.
Anzeige
Die Cleanzone 2015 ist voll auf Kurs. Rund 80 Aussteller werden zur Fachmesse und zum Kongress für Reinraumtechnologie am 27. und 28. Oktober 2015 in Frankfurt am Main erwartet. Die Cleanzone baut dabei ihre Internationalität weiter aus. Etwa ein Drittel der Aussteller der Cleanzone 2015 kommt aus dem Ausland.

Erstmals präsentiert sich auch der internationale Reinraumverband ICCCS (International Confederation of Contamination Control Societies) auf der Cleanzone. Ruth Lorenz, Bereichsleiterin Technology Production bei der Messe Frankfurt erklärt: „Als einzige Veranstaltung, die Reinraumtechnik international und interdisziplinär abbildet, hat sich die Cleanzone fest im Markt verankert. Wir spüren deutlich den frischen Wind, der von der guten Marktlage ausgeht.“ Namhafte Hersteller von Produkten für Bau, Planung, Betrieb, Monitoring, Reinraumreinigung und Verbrauchsmaterialien haben sich bereits angemeldet. Dazu gehören Unternehmen, die das Konzept der Cleanzone von der ersten Stunde an unterstützt haben, genauso wie Neuaussteller, die sich von der Cleanzone wichtige Impulse für ihr Geschäft erhoffen. Wieder mit an Bord sind unter anderem die Marktführer Cleanroom Competence, Colandis, Daldrop + Dr. Ing. Huber, Decontam, Particle Measuring Systems, PPS Pfennig, profi-con oder Spetec. Erstmals präsentiert sich 2015 auch der Verein Interessengemeinschaft Pharmabau 3000 (VIP 3000), der unter anderem mit den Unternehmen Elva-tec Radeberger Reinraumsysteme, Weiss Klimatechnik und Zimmer Hälbig auf der Messe ausstellt.

Rino Woyczyk, Vizepräsident VIP 3000 erklärt, warum die Interessengemeinschaft an der Cleanzone teilnimmt: „Die Cleanzone bietet als kleine und junge Messe die Gelegenheit für Aussteller und Besucher, noch intensivere und detailliertere Gespräche zu führen als auf den etablierten großen Messen. So kommt es wie selbstverständlich zu einer persönlichen Netzwerkerweiterung neben dem konzentrierten und informativen Austausch zu aktuellen Themen und Tendenzen der Lifesciences-Branche.“
Außerdem stellen verschiedene nationale Forschungsinstitute Ergebnisse des europäischen Projekts „MetAMC Metrology for Airborne Molecular Contamination in Manufacturing Environments“ vor, das sich mit Messmethoden für chemische Verunreinigungen in der Mikroproduktion beschäftigt. Ruth Lorenz freut sich über den Zuspruch aus dem Ausland: „Das hohe internationale Interesse an der Cleanzone zeigt uns, wie wichtig eine Plattform ist, die die globalen Akteure der Reinraumtechnologie zusammenbringt.“
Kleinste chemische Verunreinigungen wie beispielsweise Ammoniak, Säuren oder organische Verbindungen können zu Produktionsausfällen führen. Um einerseits neue laserbasierte Messmethoden zu entwickeln und andererseits die Entstehung der chemischen Partikel besser zu verstehen, wurde das auf drei Jahre ausgelegte EU-Projekt „MetAMC“ 2013 gegründet. Die beteiligten Institute präsentieren die neuesten Ergebnisse im Vorfeld der Cleanzone am Montag, den 26. Oktober 2015, in einem Workshop. Das breite Messepublikum kann sich am Messestand des Projekts auf der Cleanzone über die aktuellen Entwicklungen in der Forschung informieren.
Spannende Themen
Der Cleanzone Kongress ist Schauplatz für den länder- und industrieübergreifenden Austausch zwischen Experten, Forschenden und Anwendern. Mit der klaren Aufteilung in Basic- und Advanced-Sessions bedient der Kongress sowohl Anwender, die sich neu mit Reinraumtechnologie beschäftigen, als auch erfahrene Spezialisten. Die Top-Themen des Cleanzone-Kongresses 2015 sind Planung, Layout, Qualifizierung und laufender Betrieb.
Mitten im Messegeschehen präsentiert die Cleanzone Plaza in Vorträgen und Aktionen neueste Entwicklungen in der Reinraumtechnologie. Lebhafte Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen runden das Programm ab.
Ein gemeinsames Networking am 27. Oktober 2015 ab 17 Uhr innerhalb der Ausstellung sorgt für einen weiteren Höhepunkt.
Anzeige

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de