Startseite » Allgemein »

Druckluftaufbereitung mit Katalysetechnik

Allgemein
Druckluftaufbereitung mit Katalysetechnik

Auch im Teillastbetrieb bis hinunter zu 20 % entfaltet die Katalysatortechnik des Bekokat ihre Wirksamkeit ohne Einschränkungen
Anzeige
Konstant ölfreie Druckluft mit einem maximalen Restölgehalt von kaum mehr messbaren 0,001 mg/m3 ermöglicht das Katalyseverfahren von Beko Technologies. Mit dieser Leistung übertreffen die Bekokat-Geräte selbst die äußerst strengen Vorgaben der ISO 8573-1, Klasse 1 Ölgehalt.

Die Herstellung ölfreier Druck-luft mit konventionellen, ölgeschmierten Kompressoren und einem zusätzlichen Bekokat ist sehr effizient. Auch für die Nachrüstung bestehender Kompressorstationen ist er sehr gut geeignet. Als Katalysator dient den Bekokat-Geräten ein Granulat, das auf eine Betriebstemperatur von etwa 150 °C aufgewärmt wird. Im Katalysator werden die Ölmoleküle so lange aufgebrochen, bis nur noch die einzelnen Bestandteile übrig bleiben. Die nun ölfreie Druckluft wird dem weiteren Prozess zugeführt. Hinter dem Bekokat anfallendes Kondensat ist genauso ölfrei wie die Druckluft.
prozesstechnik-online.de/cav0814452
Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de