Startseite » Allgemein »

Druckminderer für Dampfsterilisation

Allgemein
Druckminderer für Dampfsterilisation

Anzeige
Viele industrielle Prozesse, vor allem bei der Herstellung von Lebensmittel-, Kosmetik- oder Pharmazieprodukten, sind der Gefahr durch Kontamination mit Mikroorganismen ausgesetzt. Um aseptische Bedingungen in jeder Phase des Prozesses zu gewährleisten, wird Dampf für die Reinigung bzw. Sterilisation der Anlage benötigt. Dieser Dampf muss hohen hygienischen Anforderungen bei der Erzeugung genügen.

Der Druckminderer DM 652 von Mankenberg regelt den Reindampf auf das für den Sterilisationsprozess notwendige Druckniveau. Soll beispielsweise nach der aseptischen Abfüllung von Sterilisationsflüssigkeit die gesamte Anlage gereinigt werden, wird Reindampf im Sekundärkreislauf durch den Druckminderer DM 652 auf das notwendige Druckniveau gebracht. Übliche Durchflussmengen von Dampf liegen bei 300 kg/h mit einer Temperatur von max. 190 °C. Hier regelt der Druckminderer den Vordruck von ca. 5 bar auf einen konstanten Hinterdruck von 3 bar.
Das Ventil aus tiefgezogenem Edelstahl in der Ausführung mit Aseptikflanschen DN 32 und Elastomeren aus PTFE erfüllt die strengen Qualitätsanforderungen der pharmazeutischen Industrie und findet auch in der Lebensmittelbranche Verwendung.
prozesstechnik-online.de/dei0614403
Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de