Hygienische Transport- und Handlingsysteme für Kisten

Ergonomisch und leistungsstark

Anzeige
Unter hygienischen, ergonomischen und ökonomischen Gesichtspunkten ist es in der Nahrungsmittelindustrie notwendig, das gesamte Kistenhandling und den Kistentransport zu automatisieren. Ein holländisches Unternehmen bietet hierfür Kistenstapler sowie Palletier- und Aufzugsysteme für Kisten bzw. Kistenstapel an. Die Anlagen sind weitgehend aus Edelstahl gefertigt.

Die Kistenstapler und Palletiersysteme finden vor allem beim Kistenverkehr zwischen Lieferanten und Supermärkten sowie zwischen Lieferanten und Großhandel Anwendung. Des weiteren werden diese Systeme zunehmend in den logistischen Ketten zwischen Rohstofflieferanten und Verarbeitungsbetrieben eingesetzt.

Kisten effizient stapeln
Die Kisten gelangen einzeln von unten in den Stapler. Taktweise wird der Stapel aufgenommen und auf die neue Kiste aufgesetzt. Umfaßt der Stapel die vorgegebene Anzahl von Kisten, wird er aus dem Stapler gedrückt. Es ist auch möglich, die Stapeleinheit mit einem Oberladesystem auszuführen oder als Entstapler mit Unter- oder Oberentladesystem zu verwenden. Diese Anlagen sind vollständig aus Edelstahl gefertigt, damit sie nicht von aggressiven Reinigungsmitteln angegriffen werden können. Um eine einfache Wartung der Anlagen zu gewährleisten, sind die Stapler bzw. Entstapler mit klappbaren Türen ausgestattet, so daß alle Komponenten problemlos zugänglich sind. Alle verwendeten Sensoren haben eine hohe IP-Klasse. Sie sind unempfindlich gegen Verschmutzung und Feuchtigkeit. Die Kapazität dieser Anlagen beträgt bis zu 1200 Kisten pro Stunde.
Palletiersysteme für 40 Paletten pro Stunde
Die Palletiersysteme haben eine Kapazität von maximal 40 Paletten pro Stunde. Sie bestehen aus einer Transportbahn und einer Dreheinheit. Auf der Transportbahn wird der Kistenstapel mit Hilfe der Dreheinheit in die richtige Position gebracht. Auf diese Weise entsteht das Muster, mit dem die Stapel auf die Palette geschoben werden. Sobald sich alle Stapel auf der Palette befinden, kann diese vollautomatisch oder mit einem Handgabelhubwagen oder Gabelstapler abtransportiert werden. Selbstverständlich lassen sich im Falle einer komplett gefüllten Palette die Kistenstapel mit Hilfe eines Depalettiersystems vollautomatisch von der Palette nehmen.
An Stelle der früher häufig eingesetzten teuren Manipulatorsysteme setzt dieses holländische Unternehmen für die Pallettierung bzw. Depalettierung in wachsendem Umfang preiswerte Schiebeplattensysteme ein. Schwere Drückplatten schieben hier die Kistenstapel von oder auf die Palette, wobei eine pneumatische Klemmeinheit die Palette in Position hält. Sensoren kontrollieren den gesamten Prozeß. Nicht ordnungsgemäß positionierte Stapel werden gegebenenfalls gedreht, so daß ständig eine effektive Kistenförderung gewährleistet ist.
Aufzugsystem erleichtert Kistentransport
Die universell in der Lebensmittelindustrie einsetzbaren Aufzugsysteme dienen zum Transport von einzelnen Kisten oder Kistenstapeln zu höher gelegenen Produktionsabteilungen. Dabei können die Kisten leer oder gefüllt sein. Die Zuführung der Kisten in das Aufzugsystem kann manuell oder vollautomatisch erfolgen. Im allgemeinen werden Dollies mit Kistenstapeln manuell in das Hebegestell gefahren. Nach dem Schließen des Sicherheitsgitters kann der Anwender das System per Knopfdruck in Betrieb setzten. Spezielle Führungen gewährleisten eine ordnungsgemäße Position der Kisten während des Transportes. Am Ziel angekommen, bringt ein Manipulator die Kisten nacheinander zu den gewünschten Produktionsorten. Die leeren Dollies werden nach unten gebracht und manuell entnommen.
Neben Kisten und Kistenstapeln eignet sich dieses System für Boxpaletten, Fässer, Eimer usw. Bei Gewichten von 10 bis 2000 kg sind Förderhöhen von 1000 bis 15 000 mm realisierbar. Zudem können die Aufzugsäulen mit einer CIP-Anlage ausgestattet werden.
Veränderte Anforderungen an bestehende Systeme
Die Anforderungen an Transport- und Handlingsysteme für Kisten haben sich in der Vergangenheit deutlich verändert. Heute müssen solche Systeme preiswert und belastbar sein sowie die aktuellen HACCP-Anforderungen erfüllen. Dieses holländische Unternehmen paßt auch bereits bestehende Systeme an die veränderten Rahmenbedingungen an.
Häufig dürfen in bestehenden Produktionsräumen Gabelstapler aus hygienischen Gründen nicht mehr eingesetzt werden. Als Alternative steht nun der Z-Tisch zur Verfügung. Dieser bringt gefüllte oder leere Paletten pneumatisch auf die gewünschte Höhe. Hauptkomponenten der Z-Tische sind an beiden Seiten befestigte schwerere Edelstahlrollenbetten, die durch einen Motor-Reduktor angetrieben werden. Für den Fall, daß die Hubhöhe zu hoch ist, benutzt man einen 2-Säulenaufzug, in dem ein ähnliches Rollenbett montiert ist.
Pick-and-Place-Units dienen zur Umsetzung von Kisten auf andere Fördersysteme. In diesen offen konstruierten Einheiten können kleine Wagen transportiert werden, an denen speziell an die eingesetzten Kisten angepaßte Greiferköpfe befestigt sind. Mit diesen Units können – in Abhängigkeit vom Seitenabstand – 450 Kisten pro Stunde ergonomisch bewegt und transportiert werden.
Auch die in der Lebensmittelindustrie verbreitet zum Einsatz kommenden Rollenbahnen sind nun in Ausführungen erhältlich, die die aktuellen Hygieneausführungen erfüllen. An allen Rollenbahnen wurden horizontale Flächen entfernt, so daß sich an keiner Stelle Wasser, Fett oder Schmutz ansammeln kann. Im Sinne einer problemlosen Wartung und Reinigung erfolgt die Montage der Sensoren mit Hilfe spezieller Bügel. Alle verwendeten Kunststoffteile sind blau eingefärbt. In der Lebensmittelindustrie ist Blau eine seltene und unnatürliche Farbe, auf der Schmutz und Fremdkörper schnell festgestellt werden können.
Weitere Informationen dei 238
Anzeige

Powtech Guide 2019


Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport


Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung


Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de