Hygienischer Produkttransport mit professionell konfektionierten Schlauchleitungen

Flexibel, sicher, langlebig

Anzeige
Überall, wo flexible Versorgungsverbindungen benötigt werden, bietet sich der Einsatz von Schlauchleitungen an. Professionell konfektioniert, gewährleisten sie einen hygienischen Durchfluss und tragen mit optimierten Produkteigenschaften den stetig steigenden Anforderungen der Anwender hinsichtlich Standzeit, Reinigung und Desinfektion Rechnung.

Lebensmittelsicherheit und Hygiene spielen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie eine wichtige Rolle – in der Produktion ebenso wie bei Maschinen und Anlagen. Gleiches gilt für Schlauchleitungen, die als flexible Transportverbindung zum Durchleiten unterschiedlichster Medien unverzichtbar sind. So muss das Material der Schläuche, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, derart beschaffen sein, dass eine Geschmacks- oder Geruchsveränderung des Mediums ausgeschlossen ist. Deshalb darf die Innenschicht der Schläuche nur aus Werkstoffen gefertigt sein, die der Empfehlung XXI des Bundesamtes für Risikobewertung (BfR) oder den Richtlinien der FDA entsprechen. Werkszeugnisse oder Prüfzertifikate renommierter Institute geben dem Anwender die Sicherheit, dass der jeweilige Schlauch tatsächlich zum Durchleiten von fett- und ölhaltiger Medien, Bier oder alkoholhaltiger Getränke geeignet ist. Außerdem muss die Innenschicht des Schlauches glatt, homogen und porenfrei sein. Um auf Dauer Verunreinigungen des Transportgutes auszuschließen, sollte sie nicht gewickelt, sondern wie bei den Lebensmittel- und Getränkeschläuchen von Contitech extrudiert sein. Der Grund: Gewickelte Innenschichten können durch mechanische Einwirkungen oder zu hohe Temperaturen an den Wickelnähten aufbrechen und so zu einer hygienischen Schwachstelle werden.

Nach geltendem Lebensmittelrecht müssen Schläuche als Bedarfsgegenstände, die der Beförderung von Lebensmitteln dienen, angemessen gereinigt und unter Umständen desinfiziert werden können. Um eine angemessene Reinigung und Desinfektion sicherzustellen, sind die Anwender von Lebensmittel- und Getränkeschläuchen gut beraten, vom Anbieter bzw. Lieferanten der Schläuche schriftliche Unterlagen über Reinigungs- und Desinfektionsmittelbeständigkeiten anzufordern. Denn eine unangemessene Reinigung durch eine zu hohe Reinigungsmittelkonzentration, falsche Einsatztemperaturen oder zu lange Standzeiten kann das Schlauchmaterial schädigen.
Exakte Angaben notwendig
Angaben wie „kurzzeitig“ oder allgemeine Hinweise auf Temperaturmöglichkeiten oder Einwirkungszeiten, auf die sich manche solcher Listen beschränken, sind daher nicht zielführend. Die Beständigkeitslisten von Contitech enthalten neben den Grundreinigungsmitteln und verschiedenen Kombinationspräparaten auch exakte Aussagen über die Belastungsdauer sowie die maximalen Einsatztemperaturen und Konzentrationen.
Aufgrund der Vielfalt und der ständig wechselnden Zusammensetzungen der Produkte können die Unterlagen zwar nicht alle Reinigungsmittel erfassen. Auf Anfrage erteilt Contitech jedoch entsprechende Auskünfte. Und falls nötig, werden die notwendigen Parameter mit den Herstellern der jeweiligen Reinigungsmittel abgestimmt. Die Produktionssicherheit wird somit gesteigert.
Optimierte Produkteigenschaften
Die Anwender stellen hinsichtlich Reinigung und Desinfektion immer höhere Anforderungen an die Schläuche. Mit der neuesten Generation des Purpurschlange-Schlauches, der auf der Anuga FoodTec dem Fachpublikum vorgestellt wird, trägt Contitech dieser Entwicklung Rechnung. Als hygienische und geschmacksneutrale Transportverbindung genießt dieser flexible Schlauch in Brauereien sowie in der Getränke- und Spirituosenindustrie einen hervorragenden Ruf. Dieser resultiert auch aus seiner Zuverlässigkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischen Beanspruchungen. Seine Festigkeit gegenüber mechanischen Belastungen hat der weiterentwickelte Markenschlauch in Langzeitvalidierungen unter zum Teil extremen Einsatzbedingungen unter Beweis gestellt.
Was für die Purpurschlange gilt, trifft auch auf alle Markenschläuche von Contitech zu: Ob der Getränkeschlauch Blaudieck, die Lebensmittelschläuche Lactopal und Lactopal L, die Milchsammelschläuche Collector und Collector Flex oder der Trinkwasserschlauch Aquapal – sie alle entsprechen nationalen und internationalen Hygieneanforderungen. Spezifische Kautschukmischungen, eine ausgeklügelte Verfahrenstechnologie, hochwertige Druckträgermaterialien und eine professionelle Armierung gewährleisten einen hygienischen Durchfluss, eine lange Lebensdauer der Schläuche und ein Maximum an Arbeitssicherheit – selbst bei stärkster Beanspruchung.
Aufgrund der chemischen Reinigungsprozesse, denen die Schlauchleitungen unterzogen werden, gelten die Sicherheitsregeln des Merkblatts T 002 der BG-Chemie „Schlauchleitungen – sicherer Einsatz“ auch in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Das bedeutet, dass für die Befestigung von Lebensmittel- und Getränkeschläuchen ausschließlich Press- oder Schalenfassungen sowie in Ausnahmefällen einvulkanisierte Schlaucharmaturen zulässig sind. Als besonders hygienisch gelten verpresste Armaturen.
Keine Toträume
Bei Systemen wie Pagufix 3000 oder beim Schlaucharmaturensystem Blaudieck ist die Presshülse länger als der Schlauchstutzen. So entsteht beim Biegen kein Totraum, in dem sich Mediumrückstände ablagern können. Optimal ist eine Verbindung der Pressarmaturen mit einer glatten, möglichst extrudierten Schlauchinnenschicht. Dies gilt insbesondere dann, wenn das Produkt turbulenzfrei gefördert werden soll. Press- und Schalenarmaturen gewährleisten überdies ein Höchstmaß an Produktionssicherheit. Da bei ihnen die Festigkeit der Verbindung zwischen Schlauch und Armatur höher ist als der Berstdruck des Schlauches, ist ein Ausreißen der Armatur ausgeschlossen.
Halle 5.1, Stand C84
prozesstechnik-online.de/dei0312433
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen.

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de