Leckagefreie vertikale Inline-Kreiselpumpen mit Permanentmagnetkupplung

Pumpen nach Maß

Anzeige
Das Sonderprogramm „Pumpen nach Maß“ basiert auf der Hochdruck-Edelstahlpumpen-Baureihe CR, die aufgrund der mehrstufigen Bauweise und des Inline-Konzepts ohnehin schon sehr anpassungsfähig ist. Durch die Verfügbarkeit unterschiedlicher Werkstoffe sowie einer Reihe von Anschluss- und Überwachungsmöglichkeiten können diese Pumpen flexibel entsprechend ihrem Einsatz ausgelegt werden.

Rainer Schmitz

Entscheidend für eine lange Pumpen-Standzeit ist die anwendungsgerechte Auslegung. Jeder Anlagenplaner muss deshalb sehr genau prüfen, wo und wofür die Pumpe eingesetzt wird. Und stets sollte die anlagenspezifisch bereitzustellende Förderhöhe, das gewünschte Fördervolumen und vor allem die Zusammensetzung und Art des Fördermediums so exakt wie möglich bekannt sein.
Dicht ohne Dichtung
Bereits seit Jahren setzt die Chemie zunehmend auf wellendichtungslose Pumpen: Zum einen aufgrund von Umweltschutz-Gesichtspunkten, zum anderen unter der Zielsetzung, die Betriebssicherheit der Pumpen bei kritischen Förderbedingungen weiter zu verbessern. Grundfos bietet für die CR-Pumpenbaureihe eine permanentmagnetgekuppelte Version CRN MAGdrive an, die Umwelt gefährdende Medien hermetisch einschließt. Aber auch umgekehrt schützt die CRN MAGdrive das Medium vor Verunreinungen von außen. Die Magnetkupplung ist für die neue Small CRN 1,3,5-Baureihe verfügbar, die Volumenströme bis 8 m³/h, Förderhöhen bis rund 240 m und Medientemperaturen bis +180 °C abdeckt.
Der unmagnetische Spalttopf, der das eigentliche Dichtelement der Pumpe darstellt, besteht, je nach Einsatzbedingungen, aus Hastelloy C4 oder 1.4571. Durch ihn hindurch treibt der äußere Magnetrotor den inneren Rotor, der mit der Pumpenwelle verbunden ist, an. Die Hochleistungsmagneten sind aus Neodym-Eisen-Bor (NdFeB) oder Samarium-Kobalt (SmCo) gefertigt und auf dem inneren Rotor dauerhaft aufgebracht. Die hohe Magnetdichte gewährleistet jederzeit eine sichere Übertragung des Drehmomentes.
Durch eine anwendungsspezifische Auslegung der CRN MAGdrive ist eine optimale technische und wirtschaftliche Ausnutzung des Magnetvolumens gegeben. Die keramischen Lager der Magnetkupplung bestehen aus massivem Siliziumkarbid (BUKA22) und sind als Axial- und Radiallager ausgeführt. Durch diese Ausführung können die Lager extrem hohe Axial- und Radialkräfte aufnehmen.
Für kritische Medien
Durch die Verwendung von hochwertigen Werkstoffen sowohl für die Magnetkupplung als auch für die CRN-Pumpe (medienberührte Teile: Chrom-Nickel-Edelstahl 1.4401) fördert dieses Aggregat selbst kritische Medien, wie Lösemittel und giftige oder Umwelt gefährdende Stoffe ohne langfaserige Bestandteile, bis zu einer kinematischen Viskosität von 100 mm2/s. Die Nebendichtungen der CRN MAGdrive bestehen in der Basisversion aus dem Elastomer Fluoraz, das gegen viele Medien resistent ist. Neben diesem Dichtungswerkstoff sind noch weitere Elastomerarten erhältlich (EPDM, Viton, Kalrez).
Modulare Bauweise
Auch die CRN MAGdrive bietet alle Vorzüge der modularen Bauweise des CR-Pumpenprogramms. So sind verschiedenste Anschlussmöglichkeiten verfügbar: PJE, Kombiflansch (DIN, ANSI, JIS) oder die neue Flexi-Clamp-Kupplung, die eine Anbindung an fast alle Anschlussarten ermöglicht (Ovalflansch, Union-Verschraubungsanschluss, DIN-Flansch, Clamp-Kupplung für metrisches oder NPT-Gewinde). Kundenspezifische Anschlüsse lassen sich mit der Flexi-Clamp-Kupplung ebenfalls realisieren.
Die Elektromotoren sind für verschiedene Spannungsbereiche und Netzfrequenzen erhältlich, auch Ex-geschützte Motoren sind kurzfristig lieferbar. Optional sind Motoren der Effizienzklasse 1 (EFF1) erhältlich, mit denen sich erhebliche Mengen an Energie einsparen lassen. Die höheren Wirkungsgrade der EFF1-Motoren wurden durch konstruktive Maßnahmen erreicht, die Motoren sind leiser und geben weniger Verlustwärme an die Umgebung ab.
E cav 252
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen.

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de