Startseite » Allgemein »

Sicher, ökonomisch, flexibel

Vorvalidierte, vormontierte und vorsterilisierte Einwegfülltechnologie
Sicher, ökonomisch, flexibel

Das Enwegfüllsystem PreVAS sorgt für zusätzliche Flexibilität bei aseptischen Abfüllvorgängen
Anzeige
Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz am Rande der Achema haben Bosch Packaging Technology und Sartorius Stedim Biotech (SSB) über ihr globales Partnerschaftsabkommen informiert. Außerdem nutzten sie die Gelegenheit, um das gemeinsam entwickelte Einwegfüllsystem PreVAS vorzustellen.

Das globale Partnerschaftsabkommen zischen Bosch und SSB umfasst die gemeinsame Planung und Entwicklung von Einwegfüllsystemen, die auf aseptischen Abfüllanlagen von Bosch für die finale Abfüllung flüssiger Pharmazeutika eingesetzt werden.

SSB beliefert Bosch zukünftig mit vorkonfigurierten Einwegfüllsystemen, bestehend aus Beuteln, Filtern, Schläuchen und Anschlüssen. Diese Sets verbindet Bosch mit der eigenen aseptischen Abfüll- und Barrieretechnologie, um neue Systeme für die aseptische Abfüllung zu entwickeln. Vermarktet und vertrieben werden die Produkte exklusiv unter der Marke Bosch.
Kostengünstiges Plug-and-Play-System
Mit der Produktlinie PreVAS (Pre-Validated, Pre-Assembled, Pre-Sterilized) bietet Bosch seinen Kunden kostengünstige Plug-and-Play-Systeme, die für zusätzliche Flexibilität bei aseptischen Abfüllvorgängen sorgen. Abgerundet wird das neue Angebot durch ein umfassendes Validierungspaket.
„Durch die Integration der Einwegfüllsysteme von SSB in unsere aseptischen Abfüllanlagen bauen wir unser Produkt- und Dienstleistungsportfolio im Bereich Abfülltechnologie um einen wichtigen Bestandteil aus. Mit unserem gemeinsamen Know-how planen wir die Entwicklung konfigurierbarer und maßgeschneiderter Einwegfüllsysteme und bieten gleichzeitig kompetente Validierung und technischen Support“, erklärte Joachim Brenner, Verantwortlicher bei Bosch für das Produktportfolio Pharma Liquid weltweit und Leiter des Standortes Crailsheim.
Fördert Einwegtechnologien
„Die Partnerschaft mit Bosch fördert die Implementierung von Einwegtechnologien in kritische Applikationen, wie Abfüllvorgänge, und erhöht das Vertrauen in Einwegtechnologien“, betonte Jean Marc Cappia, Vizepräsident Fluid Management Technologies von SSB und fügte hinzu: „Unsere Kunden aus der pharmazeutischen und biopharmazeutischen Industrie sehen sich steigendem Zeit- und Kostendruck ausgesetzt. Durch die Integration der Einwegtechnologie in Abfüllvorgänge können sie kleinere Chargen und Produktwechsel auf eine sichere, ökonomische und flexible Art handhaben.“
Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de