Startseite » Allgemein »

Sichere und saubere Produktion

Explosionen verhindern, Hygiene gewährleisten
Sichere und saubere Produktion

Der Einsatz eines Ventex-Ventils zur Explosionsentkopplung kann die Ausbreitung von Explosionen in vielen Fällen verhindern
Bei der Verarbeitung pulverförmiger Rohstoffe oder Granulate besteht ein erhöhtes Explosionsrisiko, da die Stoffe in Kombination mit Sauerstoff und einer wirksamen Zündquelle explodieren können. Mithilfe geeigneter Schutzmaßnahmen lässt sich die Gefahr von Folgeschäden deutlich verringern. Der Einsatz eines Ventex-Ventils zur Explosionsentkopplung ist an dieser Stelle eine sinnvolle Lösung.

Im Ernstfall erfolgt mithilfe des Ventex- Ventils innerhalb von Sekundenbruchteilen der Verschluss der betroffenen Rohrleitung, die verschiedene Anlagenteile miteinander verbindet. Dabei presst die entstandene Druckwelle den Schließkörper innerhalb des Ventils an die Schließkörperdichtung und verhindert so die Ausbreitung der Explosion. Das jüngst entwickelte Explosionsschutzventil Ventex Typ 6 verfügt – abgesehen von den bewährten Eigenschaften seiner Vorgänger – beispielsweise über ein innovatives Dichtungsprofil mit Hohlraum, sodass weder ein Einschleifen beim Austausch im Servicefall notwendig ist, noch die Einstellung des jeweiligen Spaltmaßes zum Problem wird. Auch eine Ausbreitung durch kleinste Spalten wird zuverlässig verhindert, da sich die Dichtung den flexibel laufenden Prozessbedingungen anpasst. Löst die Explosionsentkopplung aus, verspricht eine neuartige Entriegelungstechnik zudem eine schnelle Wiederinbetriebnahme, denn es ist lediglich ein geringer Kraftaufwand notwendig, um das Ventil zu öffnen. Betriebsunterbrechungen fallen somit kürzer aus und etwaige wirtschaftliche Schäden werden reduziert. Der minimale Schließdruck der Lösung kann mithilfe einer Schließvorrichtung sowie einer integrierten Drehmomentanzeige überprüft werden – diese Kontrollfunktionen lassen sich von zertifizierten Fachleuten schnell und unkompliziert vornehmen.

Eine weitere Möglichkeit, die Ausbreitung von Explosionen wirksam zu verhindern, stellen Explosionsschutzschieber dar. Die Systeme der Produktlinie RSV lösen mithilfe von Fremdenergie aus und verhindern somit ebenfalls frühzeitig die Ausbreitung der Explosion in angrenzende Anlagenbereiche. Besonders für staubführende Leitungen, in denen Druckabfälle und Hindernisse unerwünscht sind, ist der schnell schließende RSV-Schieber prädestiniert. Das Funktionsprinzip basiert auf der Auslösung durch Druck- bzw. Flammensensoren, die innerhalb von Millisekunden eine Explosion signalisieren. Abhängig von der Größe des Schiebers werden daraufhin ein oder mehrere Gasgeneratoren aktiviert, die durch den erzeugten Druck die Entkopplung veranlassen. Dabei ist die Schutzwirkung doppelt ausgelegt, sodass Explosionen von beiden Seiten gleichermaßen gestoppt werden können. Für den Einsatz in der Pharma- und Lebensmittelindustrie eignet sich der RSV-P-Schieber besonders. Denn das Gehäuse aus Edelstahl bietet sowohl im Bereich der produktberührenden Teile (CIP) als auch außen (WIP) sehr gute Reinigungsmöglichkeiten und ermöglicht somit ein hohes Maß an Hygiene.
Gasdichte Luftabsperrklappen
Die zu 100% gasdichten Luftabsperrklappen von Rico bedienen einen weiteren wichtigen Punkt bezüglich der optimalen Verarbeitung von Lebensmitteln. Sie sind in der Lage, den Durchfluss von Luft in einem Lüftungskanal optimal zu steuern. Ist die Klappe geschlossen, wird die absolute Dichtigkeit der Rohrleitung gewährleistet. Die hier verwendeten Materialien – wie Edelstahl oder Aluminium – lassen sich ebenfalls sehr gut reinigen. Die Klappenteller können wahlweise von Hand oder mit pneumatischem bzw. elektrischem Antrieb in die gewünschte Stellung gefahren werden. In der Perfekt-Ausführung kann die Dichtheit im eingebauten Zustand jederzeit über eine Handpumpe mit Manometer überprüft werden, wobei der Prüfdruck über eine im Gehäuse eingedrehte Prüfrille aufgebaut wird. Zudem stellt die am Klappenteller angebrachte Dichtung sicher, dass kein Druck mehr entweichen kann. Bei Bedarf sind die Klappen mit einem Ex-Schutz-Zertifikat (nach Atex 94/9 EG) erhältlich.
prozesstechnik-online.de/dei0613402
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de