Startseite » Allgemein »

Zutaten exakt dosiert

Membranpumpen in Produktionsanlagen für Süßwaren
Zutaten exakt dosiert

Anzeige
Ob Bonbons, Fruchtgummis, Karamell, Nougat, Marshmallows oder Fruchtsnacks – die Rezepturbestandteile für Süßwaren müssen exakt dosiert werden. In den Anlagen von Chocotec übernahmen früher Kolbenpumpen diese Aufgabe. Heute setzt das Unternehmen DDA-Membrandosierpumpen von Grundfos ein.

Nur noch wenige Jahre trennen Chocotech vom großen Jubiläum: 2020 feiert das Unternehmen aus Wernigerode seinen 100. Geburtstag. Chocotech entwirft, fertigt, installiert und betreibt „Küchen“-Geräte für die Produktion von Zuckerwaren wie Bonbons und Kaubonbons, Fruchtgummis, Karamell, Nougat, Marshmallows und Fruchtsnacks. Zum Produktportfolio des Anlagenbauers, der seit 1991 Teil der Sollich-Gruppe ist, gehören auch Spezialgeräte für Schokolade, Schoko-Meeresfrüchte und Schokolinsen.

Farbe, Geschmack, Konsistenz
„Bei der Herstellung von Süßwaren dreht sich alles um Farbe, Geschmack und Konsistenz“, sagt Martin McDermott, Verkaufs- und Marketingdirektor der Chocotech GmbH. „Am Anfang schmecken die Produkte nur süß, sind nichts als gekochter Zucker. Um den Süßwaren, beispielsweise sauren Orangeweingummis, Charakter zu geben, kommen drei Dinge in die Zuckermasse: Farbe, Aroma und Säure.“
Die genannten Rezepturbestandteile müssen gleichmäßig, exakt und reproduzierbar in den gewünschten Mengen zugegeben werden. Diese Aufgabe übernehmen Dosierpumpen.
Pro Behälter eine Pumpe
Früher wurden in den Chocotech-Anlagen die Vorratsbehälter für Farbe, Aroma und Säure jeweils mit einer Kolbenpumpe ausgestattet. „Das heißt“, erläutert Jens Fleisch, technischer Direktor der Chocotech GmbH,“ es gab eine Pumpe für die Farbe, eine für das Aroma und eine für die Säure. Ein Motor trieb alle drei Pumpen an. Man hätte die gleiche Pumpe dreimal benutzen können. Das hätte allerdings ein zusätzliches Durchflussmessgerät notwendig gemacht und für Probleme hinsichtlich der Dosiergenauigkeit gesorgt.“
Außerdem waren die Kolbenpumpen einer Anwendung in Kraftwerken nachempfunden und boten mit einer Pumpleistung von bis zu 800 l/h und 700 bar ein Vielfaches der Leistung, die für Dosieraufgaben im Süßwarenbereich erforderlich ist. Um alle Anforderungen abzudecken, benötigte man außerdem 20 verschieden große Kopfstücke und entsprechende Ersatzteile.
„Kolbendosierpumpen arbeiten sehr präzise“, erläutert Fleisch. „Sie sind jedoch nicht so flexibel, weil der Durchmesser des Kolbens genau zu der Menge der zu dosierenden flüssigen Zutat passen muss. Besonderes Augenmerk war ferner bei der Einstellung des Hubs sowie bei der Abstimmung zwischen Antriebsmotor und Frequenzumrichter geboten.“
Großer Dosierbereich
Ganz im Sinne der Anwenderfreundlichkeit und gleichbleibend hoher, reproduzierbarer Dosiergenauigkeit entschied sich Chocotech für den Einsatz von DDA-Membranpumpe von Grundfos. Die Digital-Dosing-Pumpen können stufenlos in einem Bereich von 12 bis 12 000 ml/h oder einem Bereich von 1:1000 betrieben werden. Das heißt, es gibt 1000 verschiedene Möglichkeiten bei der Dosiermenge. Folglich passt eine Pumpenbaugröße für fast alle Anwendungen, die die Chocotech-Maschinen abdecken.
Weitere Pluspunkte der Digital-Dosing-Pumpen sind begleitende Schrittmotortechnik, Dosierüberwachung, benutzerfreundliches Design sowie das elektronische Steuerungssystem E-box und ein Profibus-Anschluss.
Nach eigenen Angaben war Chocotech der erste Hersteller von Maschinen für die Süßwarenherstellung, das in seinen Anlagen DDA-Dosierpumpen einsetzt.
„Die DDA-Pumpen in unseren Anlagen haben ein positives Echo bei unseren Kunden gefunden“, freut sich McDermott. „Da die Anlagen mit den Grundfos-Dosierpumpen nicht nur wartungsfreundlicher und exakter in der Zutatendosierung sind, sondern auch preisliche Vorteile bieten, konnten wir den einen oder anderen Großauftrag für uns sichern.“
Neben dem Einsatz in Süßwarenmaschinen haben sich die DDA-Dosierpumpen von Grundfos weitere Einsatzgebiete erobert. Dazu zählen zum Beispiel die Wasseraufbereitung, CIP-Anlagen sowie Wasch- und Reinigungssysteme.
Halle 9.1, Stand E40
prozesstechnik-online.de/dei0315427
Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de