Valve World Expo ist ausgebucht. Internationale Fachwelt Industriearmaturen und Ventile trifft sich zum fünften Mal in Düsseldorf - prozesstechnik online

Internationale Fachwelt Industriearmaturen und Ventile trifft sich zum fünften Mal in Düsseldorf

Valve World Expo ist ausgebucht

Kehrer_2018.jpg
Friedrich-Georg Kehrer- Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies, Messe Düsseldorf Bild: Messe Düsseldorf
Anzeige
Die Valve World Expo hat sich im Verlauf ihrer Geschichte zu der Weltleitmesse für Armaturen und Ventilen entwickelt. Vom 27. bis 29. November 2018 öffnet die internationale Geschäftsplattform für Hersteller, Anwender und Händler von Armaturen und Ventilen erneut ihre Tore in Düsseldorf. Seit 2010 findet die Fachmesse mit begleitender Konferenz statt. Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies der Messe Düsseldorf, gibt einen kurzen Überblick über die Veranstaltung und seine Erwartungen.

Welche Ausstellungsschwerpunkte umfasst die Valve World Expo?

Kehrer: Die Produktpalette der Valve World Expo 2018 umfasst das gesamte Spektrum von Armaturen, Armaturenkomponenten- und teilen, Stellantrieben und Stellungsreglern, Kompressoren, Ingenieurdienstleitungen und Software. Ergänzend stellen sich Verbände und Verlage vor.

Angewendet werden die Armaturen in den unterschiedlichsten Industrien. Sie sorgen für Sicherheit in der Öl- und Gasindustrie, lenken Medien in der chemischen Industrie, regeln den Zu- oder Abfluss von Wasser, trennen Medien in der Medizin- und Pharmazietechnologie und sorgen für freien Durchfluss in der Getränkeindustrie, um nur einige Beispiele zu nennen.

Welche Besucher erwarten Sie?

Kehrer: Die Messe richtet sich primär an Fachleute aus dem Armaturenhandel, an Hersteller von Armaturen, Ingenieure, Entwickler und Hersteller von Steuerungs- und Testsoftware.

Es werden auch Nutzer von Armaturen aus dem Automobilbau, dem Bergbau, der chemischen Industrie, der Medizin- und Pharmazietechnologie, der Energieerzeugung und Nutzer aus den Bereichen Öl, Gas und der Offshore-Industrie erwartet.

Insgesamt hoffen wir, das Niveau der Vorveranstaltung mit rund 12 000 Fachbesuchern zu halten. Das schafft man nur mit einer auf die Bedürfnisse des Marktes maßgeschneiderten Angebotspalette, wie sie die Valve World Expo 2018 präsentiert.

Wie hat sich die Valve World Expo seit 2010 in Düsseldorf entwickelt?

Kehrer: Eine konstante, homogene Entwicklung, die sich 2018 bei rund 650 Ausstellern aus 40 Ländern einpendeln wird. Damit ist das angestrebte Wachstum erreicht, die Hallen 3 bis 5 sind komplett belegt. Wir erwarten viele Aussteller aus den traditionell starken Herstellerländern Deutschland, Italien, Spanien, Großbritannien, Frankreich, der Türkei und den Niederlanden. Aus Übersee kommen Unternehmen aus den USA, Indien, Taiwan und China.

Rund ¾ der Fachbesucher waren 2016 international, die meisten von ihnen kamen aus den Niederlanden, Italien, Großbritannien, Frankreich, Belgien und Spanien. Auch aus Indien und China reisten verstärkt Fachbesucher nach Düsseldorf.

Warum haben Sie sich erneut entschieden, die begleitende Valve World Conference in der Halle 4 stattfinden zu lassen?

Kehrer: Die Verzahnung von Fachmesse und Conference hat sich als Informations- und Kommunikationsplattform bewährt. Kurze Wege durch Integration in das Messegeschehen, dadurch eine erhöhte Aufmerksamkeit – der Conference hat das noch mehr Aufmerksamkeit beschert.

Insgesamt werden in 70 Fachvorträgen, Seminaren und Workshops aktuelle Branchentrends, Studien und Forschungsergebnisse vorgestellt – erwartet werden rund 400 internationale Teilnehmer. Auch 2018 führt KCI die Conference durch.

Wie sind Sie international mit den Themen der Valve World Expo aufgestellt?

Kehrer: Die Valve World Expo und ihre internationalen Satelliten in China (Valve Word Expo Asia) und den USA (Valve World Expo Americas) sind Mitglieder im wachsenden Düsseldorfer Messeportfolio Metals and Flow Technologies. Unter diesem Dach befinden sich über 30 Veranstaltungen – hier dreht sich alles um Maschinen und Anlagen zur Herstellung und Verarbeitung in den Bereichen, Draht, Kabel, Rohre, Gießereitechnik, Metallurgie und Thermoprozesstechnik. Aber auch die Endprodukte dieser Industrien wie Gussteile, technische Federn, Befestigungselemente und Rohre rücken immer weiter in den Focus.

Was wünschen Sie sich zur aktuellen Valve World Expo in Düsseldorf?

Volle Messehallen, zufriedene Aussteller und Besucher, interessierte Kongressteilnehmer, gute Kontakte und viele Geschäftsanbahnungen. Ich wünsche mir, dass unsere Besucher hier genau die Produkte finden, die sie zur Erweiterung oder Erneuerung in ihren Betrieben benötigen.

Anzeige

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de