Armaturen, Rohre, Schläuche

Vom Rohr zum Gehäuse

Anzeige
Viele Pumpenhersteller lagern die Fertigung von Komponenten, die nicht zu ihrer Kernkompetenz gehören, an zuverlässige und fachkundige Zulieferer aus. Mit einer Kombination aus leistungsfähigen Produktionseinrichtungen und umfangreichem Know-how bietet Butting eine Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten für rohrförmige Pumpenkomponenten aus nichtrostenden Stählen.

Peter Franz

Die unmittelbare Weiterverarbeitung von hochwertigen Rohren zum einbaufertigen Bauteil für industrielle Applikationen hat bei Butting Tradition. Für die Pumpenindustrie bietet das Unternehmen kundenspezifische, bedarfsgerechte und maßgeschneiderte Pumpenkomponenten wie Pumpengehäuse für mehrstufige, vertikale Kreisel-Hochdruckpumpen, Stufenrohre, Pumpenmäntel oder Statorrohre. Die Komponenten können aus allen nichtrostenden Stählen in den Abmessungsbereichen von DN 100 bis DN 600 gefertigt werden. Üblicherweise finden für Pumpen in der Abwasser- und Wasserversorgung sowie in industriellen Anwendungen die austenitischen Chrom-Nickel-Stähle 1.4301/1.4404 Verwendung. Hierdurch sind alle Aggregate in der Regel ausreichend resistent gegenüber den meisten, leicht aggressiven Medien. Für höhere Anforderungen, insbesondere den Einsatz in korrosiven Medien in der chemischen Industrie, werden Sonderwerkstoffe wie die hochlegierten Werkstoffe 1.4539, Duplex-Stahl 1.4462 oder Titan Grade 2 verarbeitet.
Einbaufertiges Maschinenteil
Butting produziert Pumpengehäuse für Hochdruckkreiselpumpen als einbaufertiges Maschinenteil. In dem Gehäuse läuft die Antriebswelle der Pumpe. Um die Antriebswelle herum sind Lauf- und Leiträder angeordnet, deren Anzahl die Leistung einer Pumpe und die Länge des Gehäuses bestimmt. Die Pumpengehäuse werden innen und außen spanend bearbeitet; in Anlehnung an die DIN ISO 2768 für den Innen- und Außendurchmesser sowie unter Anwendung einer besonderen geschliffenen Oberflächenausführung als Radialschliff mit Korn 180 bis 400. Am oberen und äußeren Ende des Gehäuses erfolgt außenliegend jeweils eine spanende Bearbeitung für die exakte Einfassung des gusseisernen Pumpenkopfs und Pumpenfußes. Für die O-Ringdichtung wird zudem an der Gehäuseinnenseite an beiden Enden eine Einziehung eingebracht. Hierdurch kann gewährleistet werden, dass das Pumpengehäuse auch bei stark wechselnden Medientemperaturen abgedichtet wird. Auf diese Weise ist durch eine exakte Anarbeitung des Pumpengehäuses die optimale Funktionstüchtigkeit des gesamten Aggregats sichergestellt.
Unterwasserpumpen
Eine Herausforderung für Butting ist auch die Serienproduktion von Unterwasserpumpengehäusen. Die fertigungstechnisch herausragenden Merkmale dieser aufgeweiteten und kaltverformten Gehäuse sind die hohen Umformgrade von ca. 30 % bei Ist-Wanddicken der Ausgangsrohre bis zu 8 mm sowie Bauteillängen von bis zu 350 mm. Schon bei der Produktion des Ausgangsrohrs werden hier die hohen Toleranzanforderungen während der kontinuierlichen Rohrfertigung realisiert. Hierdurch eröffnen sich erhebliche Einsparungspotenziale: Mit geglätteten Innenschweißnähten und Sondertoleranzen für den Innen- und Außendurchmesser reduziert sich der Weiterverarbeitungsaufwand der Rohre auf ein Minimum.
Individuelle Werkzeuge
Für die anspruchsvollen Vorgaben der Kunden kommen teilweise anforderungsspezifisch konstruierte Maschinen und Werkzeuge zum Einsatz. Die Werkzeuge mussten so konstruiert werden, dass trotz der kleinen Abmaße der im Verhältnis sehr hohe Druck beim Umformprozess aufgenommen und darüber hinaus die Festigkeit im Dauerbetrieb gewährleistet werden konnte. Mittels spezieller Spreizwerkzeuge ist es gelungen, einen exakten Konturverlauf für die Radien und Übergänge zu erzeugen. Im zylindrischen Bereich konnte ferner eine sehr gute Zylinderform und Rundheit hergestellt werden. Durch das Spreizprinzip des eingesetzten Werkzeuges ließen sich bestehende Unterschiede im Verhalten des Grundwerkstoffs aufgrund Rückfederung und Fließverhalten beim Aufweiten kompensieren. Die endgültige Fertigstellung der Gehäuse erfolgt durch eine werkzeuggesteuerte CNC-Bearbeitung.
cav 424

Informationen zu Pumpengehäusen
Warenverzeichnis Edelstahl
Normenausschuss Rohrleitungen
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de