Dichtungswerkstoff auf der Spule. - prozesstechnik online

Chemie Dichtungen

Dichtungswerkstoff auf der Spule

cav09180022.jpg
Die Hochtemperaturdichtungen aus der Produktfamilie Novaphit wurden um Materialien auf Spulen ergänzt. Bild: Frenzelit
Anzeige

Die Hochtemperaturdichtungen Novaphit wurden um Materialien auf Spulen ergänzt. Bei Novaphit setzt Frenzelit expandierten Reingraphit als Dichtungswerkstoff ein. Zudem verfügt Novaphit über eine sehr gute chemische, thermische (-200 bis +550 °C) und mechanische Widerstandsfähigkeit. Der Graphit sorgt dafür, dass das Material über den gesamten Anwendungstemperaturbereich sehr beständig gegen Oxidation ist. Dadurch erfüllt der Dichtungswerkstoff z. B. die hohen Qualitätsanforderungen der DIN 28091-4, die bei 670 °C einen durch Oxidation auftretenden Volumenverlust von maximal 4 % pro Stunde zulässt.

Durch den Einsatz der XP-Technologie verringert sich der Masseverlust unter identischen Bedingungen abermals, auf dann nicht einmal mehr 3 %. Der Grund: Anorganische Nanopartikel sorgen für einen kompakten, chemisch inerten und temperaturbeständigen Schutz.

Anwender profitieren außerdem von der rost- und säurebeständigen Streckmetalleinlage aus Edelstahl. Sie besteht aus einer dreidimensionalen Gitterstruktur. Sowohl oberhalb der Gitterstruktur als auch in den Hohlräumen kommt es zu einer erhöhten Flächenpressung und damit zu einer Maximierung der Dichtigkeit.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: cav1018frenzelit

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de