Die Anlage zu jedem Zeitpunkt auf dem aktuellen Stand

Cloud-Services für digitale Zwillinge

Anzeige
Plantsight, eine von Siemens und Bentley entwickelte Reihe von Cloud-Services ermöglicht die Bereitstellung ständig aktualisierter, betriebsgetreuer digitaler Zwillinge. Die reale Prozessanlage und die Daten aus dem Engineering werden synchronisiert. Verschiedene Datenquellen, auch Dark Data werden dabei integriert, um eine immersive Umgebung mit sichtbaren Analysen zu schaffen – für effizientere Betriebs-abläufe und fundiertere Entscheidungen.

Das Besondere an den Plantsight-CloudServices ist, dass sie eine immer auf dem neuesten Stand gehaltene digitale Zwillingsumgebung für Prozessanlagen schaffen und so die Konsolidierung, Aggregation, Validierung, Visualisierung und Analyse von Anlagenmodellen bzw. -daten ermöglichen. Mithilfe der Cloud-Services werden Rohdaten in einen kompletten lebendigen digitalen Zwilling umgewandelt, der ständig aktualisiert wird. Der digitale Zwilling kann Prozess- und Anlagen-Engineering, physische Layout-Modellierung, Projekt- und Konstruktionsplanung, Instandhaltung, Zuverlässigkeits- und Anlagenleistungsmodellierung enthalten.

Ein wichtiger Faktor dabei ist die Verknüpfung der Daten. Dank intelligentem Scanning und Dateninterpretation erlaubt die Bildgebungstechnik den Zugriff auf bisher unzugängliche Informationen. So können Daten validiert und mit anderen Informationen verknüpft und Änderungen zurückverfolgt werden, um die Genauigkeit, Vollständigkeit und Vertrauenswürdigkeit von Anlagendaten und Dokumentation zu erhöhen und darüber hinaus die Compliance und Entscheidungsfindung zu fördern. Die Lösung ist skalierbar, sicher, erweiterbar und wird den IT-Fußabdruck und die Kosten reduzieren.

Durchgängig skalierbar

Plantsight ist eine cloudbasierte Lösung für Anlagen-Engineering und Betrieb, die sich von den einfachsten Anlagenänderungen bis zu komplexen Investitionsprojekten skalieren lässt. Die Lösung nutzt ein gemeinsames Datenmodell innerhalb einer offenen und vernetzten Datenumgebung (CDE), die Services von Siemens und Bentley beinhaltet.

Diese Services umfassen die Datenerfassung, mit der Anlagenplanungsinformationen nicht nur aus Comos und Openplant, sondern ebenfalls aus Aveva und Hexagon geladen weden können, Datenaggregationsdienste, um Daten in der CDE zu konsolidieren, zu aggregieren und sicherzustellen, dass alle Daten richtig synchronisiert sind, sowie einen Tag-Registerdienst, der Tags innerhalb dieser verschiedenen Systeme verwaltet. Tags werden verwendet, um Anlagen zu identifizieren, und sind typischerweise der gemeinsame Nenner zwischen verschiedenen Engineering- und Betriebssystemen. Sie zählen auch zu jenen Daten, die sich am schwierigsten konsolidieren und innerhalb dieser Systeme aktualisieren lassen.

Plantsight löst dieses Problem – dank dem Know-how von Siemens im Bereich der funktionalen Information und dem Fachwissen von Bentley auf dem Gebiet der 3-D-Raumdaten. Zusätzlich zur Datenaggregation aus Anlagenplanungssystemen können ebenfalls Daten aus Excel, ISO 15926 und anderen Datenquellen aggregiert werden, sodass der Betreiber einen sofortigen Zugriff auf präzise Tag-Informationen erhält. Das Plantsight-Tag-Register ist ebenfalls direkt mit Comos und Openplant integriert, sodass diese Funktion gemeinsam mit Planungsabläufen genutzt werden kann. Andere Plantsight-Services können je nach Anforderungen der Anwender auf ähnliche Weise geteilt werden.

Und wenn kein 3-D-Modell der bestehenden Anlagen vorhanden ist, kann Plantsight ebenfalls ein Realitätsraster einer bestehenden Anlage zusammen mit allen eventuell verfügbaren 3-D-Modellen kombinieren und Tag-Informationen mit den georäumlichen Koordinaten dieser getaggten Komponente verknüpfen.

Keine Dark Data mehr

Ein digitaler Zwilling verknüpft Daten aus mehreren Online- und Offline-Quellen mit einer offenen IT-Integration. Er hilft dabei, Daten aus digital unzugänglichen Quellen – auch als Dark Data bezeichnet – und lokal eingesetzten mobilen Quellen zu integrieren.

Ein präziser, aktualisierter und einfach zugänglicher digitaler Zwilling verkürzt die Zeit bis zur Betriebsbereitschaft und kann die Produkteinführungszeit beeinflussen. Dank der einfachen Aktualisierung dieses digitalen Zwillings während des Anlagenbetriebs oder seiner Änderung im Projektverlauf wird der Bedarf an erhöhter Flexibilität und Anpassungsfähigkeit erfüllt. Die naht-lose und laufende Integration von Prozess-Engineering, Instandhaltungsdaten, 3-D-Darstellung und Betriebsleistungsinformation beschleunigt und unterstützt die ständige Verbesserung und damit Effizienz, Nachhaltigkeit und Anlagenrendite. Der digitale Zwilling erleichtert das Engineering für Sicherheit und Compliance sowie die Überprüfung der As-Built- und As-Maintained-Konfigurationen der Anlage.

Zusätzlich zu verfügbaren Online-Informationen gibt es eine Kategorie von unzugänglichen Datenquellen wie PDF-Dokumente, Zeichnungen oder Papierdokumente sowie elektronische Daten in Altsystemen, die – wenn sie zugänglich gemacht werden – von einer breiteren Anwenderbasis genutzt werden können. Plantsight beinhaltet intelligente Services, um die Integration, Analyse und Verknüpfung von Daten aus diesen Dark-Data-Quellen zu unterstützen. Da die Datenqualität uneinheitlich sein kann, kann über Validierungsschritte zwischen nützlichen und unzulänglichen Daten differenziert werden.

Änderungen präzise aufzeichnen

Für Betrieb und Wartung besteht eine der größten Herausforderungen darin, zu wissen, was geändert wurde und wann die Änderung erfolgt ist, um präzise Entscheidungen zu ermöglichen. Und das betrifft nicht nur die letzte, sondern jede Änderung, die in der Vergangenheit aufgezeichnet wurde. P&IDs zählen zu den wahrscheinlich wichtigsten Betriebsdokumenten. Wie wäre es
also, wenn man dieselben Änderungen, die man in 3-D sieht, auf P&ID visualisieren könnte? Die Visualisierung von Änderungen unter Verwendung des Kontexts eines bekannten Dokuments bietet den Betreibern einen echten Mehrwert.

Heute kann der komplette digitale Zwilling übergeben und ständig auf dem neuesten Stand gehalten werden. Wenn der Zwilling mit der Zeit Abweichungen aufweist, weil die Ausstattung geändert wird oder Ergänzungen vorgenommen wurden, ist es möglich, einen neuen digitalen Projektzwilling (basierend auf dem aktuellen digitalen Leistungszwilling) zu erstellen und Änderungen parallel zum Anlagenbetrieb bis zur Stilllegung vorzunehmen. Alle Änderungen gegenüber dem Entwurf werden im Projektzwilling erfasst. Dann kombiniert ein einfacher Abstimmungsschritt die letzten Änderungen im digitalen Leistungszwilling mit der Information aus dem Projektzwilling. Das erfolgt ganz einfach in einer Ansicht zum Abgleich der Unterschiede und einem schrittweisen Prozess für Genehmigung oder Ablehnung von Änderungen.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: cav0719bentley


Autorin: Sandra DiMatteo

Director of Marketing,
Digital Twin Solutions
Bentley Systems

Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de