Druckluftmanagement im Zeitalter von Industrie 4.0

Servicetool und App für Kompressoren

Anzeige
Das Servicetool Boge connect ist auf den gesamten Lebenszyklus eines Kompressors abgestimmt, von der teils digitalisierten Inbetriebnahme über ein umfangreiches Monitoring bis hin zu erweiterten Servicefunktionen und automatisch erzeugten Optimierungsvorschlägen. Alle wichtigen Betriebsparameter werden ganz ohne Papier erfasst, überwacht und visualisiert. Boge connect ersetzt die Option airstatus und ist künftig bei allen Kompressoren ab 45 kW standardmäßig verfügbar.

Für den effizienten und zukunftsorientierten Betrieb von Druckluftsystemen sind intelligente Analyse- und Optimierungsmöglichkeiten von grundlegender Bedeutung. Der Druckluftexperte Boge bietet dazu umfangreiche Services an. So beinhaltet die derzeit erhältliche Option Boge airstatus eine Analyse, Kontrolle und Auswertung von bis zu 32 Komponenten einer Druckluftanlage. Die Daten stehen dafür nahezu in Echtzeit zur Verfügung. Mit der Entwicklung der Servicefunktion Boge connect geht das Bielefelder Familienunternehmen noch einen Schritt weiter. Mit der zugehörigen App bietet das Tool eine ideale Basis für die Vernetzung von intelligenten Systemen und ist damit ein wichtiger Baustein für Industrie-4.0-Prozesse.

Boge connect ermöglicht eine klare Visualisierung aller Daten und reduziert den administrativen Aufwand für Händler enorm. Die Servicefunktion begleitet die Maschine über den gesamten Lebenszyklus hinweg. Bei der herkömmlichen Inbetriebnahme erfasst der Händler beispielsweise Daten vom Typenschild sowie andere Anlagenparameter und überträgt diese häufig sogar noch händisch in vorgefertigte Dokumente. Mit Boge connect erfolgt die Inbetriebnahme schneller, einfacher und papierlos. Der Hersteller hinterlegt Maschinendaten in einem QR-Code und bringt diesen an der Maschine an. Die Boge-connect-App scannt den QR-Code und stellt alle relevanten Daten sofort digital zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützt das Tool bei der Wartung von Kompressoren. Rechtzeitig und noch bevor eine Wartung fällig wird, erhält der zuständige Servicemitarbeiter eine entsprechende Benachrichtigung per SMS oder E-Mail. Somit bleibt genügend Zeit, um Maschinenteile nachzubestellen, Wartungsangebote zu erstellen und einen Termin mit dem Kunden zu vereinbaren. Wartungsintervalle, Inbetriebnahmedaten und weitere Informationen sind in einer digitalen Maschinenakte hinterlegt, auf die per passwortgeschütztem Log-in von überall aus zugegriffen werden kann. Zusätzlich kann der Mitarbeiter eine maschinenspezifische Checkliste für die Durchführung der Wartungsarbeiten nutzen.

Garantieanspruch und Fernzugriff

Alle wichtigen Betriebsparameter werden über Boge connect erfasst, überwacht und visualisiert. Dabei ist der Service sowohl für einen Kompressor als auch für ein System aus mehreren Kompressoren nutzbar. Wurde der Servicevertrag für mehrere Kompressoren abgeschlossen, sind diese farblich auf einer digitalen Landkarte vermerkt. So ist auf den ersten Blick erkennbar, welcher Kompressor optimal betrieben wird, wo eine Wartung fällig ist oder wo eine Störung vorliegt. Alle Maschinen, die mit dem Servicetool ausgestattet sind, erhalten grundsätzlich fünf Jahre Garantie. Damit verbunden sind ein qualifizierter Service durch zertifizierte Servicetechniker sowie der Einsatz von originalen Verschleißteilen und Betriebsstoffen. Meldet sich der Kunde aufgrund eines Maschinenproblems, kann sich der Servicetechniker über das Tool sofort alle Daten der Maschine anzeigen lassen. Somit führt das neue Serviceprogramm zu einem effizienteren technischen Support. Die Funktion Remote access bietet, wenn der Kunde zustimmt, die Möglichkeit, aus der Ferne direkt auf die Anlage zuzugreifen, um beispielsweise Parameter zu verändern oder ein Software-Update durchzuführen.

Smarte Lösung

Über die einfache Analyse von Daten hinaus sind im Zeitalter zunehmender Digitalisierung und Vernetzung zusätzliche Funktionen gefordert. Dazu gehören beispielsweise präzise Vorhersagen zum Eintritt eines möglichen Schadensfalls. Durch das Boge-connect-Portal sind sowohl Servicetechniker als auch Händler jederzeit in der Lage, Rückschlüsse auf den Zustand der Anlagen zu ziehen: Laufend werden die Leistungsdaten analysiert, um etwa Leckagen zu identifizieren und Einsparpotenziale aufzuzeigen. Durch die Auswertung großer und heterogener Datenmengen, beispielsweise einer bestimmten Korrelation von Druck, Temperatur, Vibration und anderen Kennzahlen, werden Fehler und Betriebsanomalien frühzeitig aufgedeckt. Die Wartung von Maschinen kann proaktiv erfolgen, was zu einem verringerten Ausfallrisiko und minimierten Stillstandszeiten führt. Die Maschinensteuerung focus control 2.0 kalkuliert die Effizienz der Anlage und gibt das Verhältnis von Last zu Leerlauf an. Daran lässt sich direkt erkennen, ob die Maschine eventuell nicht richtig dimensioniert oder fehlerhaft installiert wurde. Die Analyse erfolgt automatisch, ohne dass der Servicemitarbeiter aktiv die Daten anzeigen und auswerten muss. Damit erhöht sich die Laufzeit der Anlage und Schäden werden vermieden. Die intelligente Datenanalyse sorgt dafür, dass das System immer nach State of the Art betrieben wird.

Breiter Nutzungsbereich

Alle Schraubenkompressoren mit einer Leistung über 45 kW sind künftig standardmäßig mit der benötigten Hardware ausgestattet. Ältere oder kleinere Modelle lassen sich einfach nachrüsten. Die Basisfunktionen von Boge connect – Visualisierung, Benachrichtigung im Servicefall und Nutzung der App – sind kostenfrei nutzbar. Zusätzliche Funktionen, wie Predictive Maintenance, die Live-Ansicht des Verbrauchs und Pay-per-Use, können optional gebucht werden. Voraussetzung für die Nutzung von Boge connect ist ein optimaler Mobilfunkempfang. Boge verbindet das Serviceprogramm direkt mit der focus-control-2.0-Maschinensteuerung der Kompressoren. Die Datenübertragung erfolgt über die Protokolle Modbus TCP oder Modbus RTU. Mit dem Portal lassen sich auch Fremdfabrikate ins System integrieren, allerdings sind dann einige Funktionen nur eingeschränkt nutzbar.

Klassische Win-win-Situation

Boge connect visualisiert und vernetzt nicht nur Maschinendaten. Das Servicetool bietet den Händlern wie auch dem Hersteller einen Mehrwert. So führen die kontinuierliche Überwachung mit frühzeitigen Störungsmeldungen und eine proaktive Wartung zu einer erhöhten Planungssicherheit für den Servicetechniker. Regelmäßig stattfindende Wartungen stellen die Erfüllung der Garantiebedingungen sicher. Darüber hinaus profitiert der Händler von der automatischen Anzeige von Einsparpotenzialen und erhält damit die Möglichkeit, die Anlage des Endkunden hocheffizient zu betreiben. Der Druckluftexperte gewinnt durch die detaillierten Analysen wichtige Informationen im Hinblick auf die Weiterentwicklung seiner Kompressoren.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: cav0519boge


Autor: Markus Henkel

Teamleiter Aftermarket,

Boge



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de