Pumpenantrieb am nördlichen Polarkreis. Hochspannungsmotoren trotzen extremen Umgebungsbedingungen - prozesstechnik online

Hochspannungsmotoren trotzen extremen Umgebungsbedingungen

Pumpenantrieb am nördlichen Polarkreis

Anzeige
Extreme Temperaturschwankungen prägen das Klima Sibiriens: heiße, trockene Sommer sowie Kälte, Schnee und Eis im Winter. Doch auch unter solch widrigen Witterungsbedingungen können elektrische Antriebe zuverlässig arbeiten. Das zeigen explosionsgeschützte Hochspannungsmotoren der Baureihe W22XB im sibirischen Vankor-Ölfeld. Dort setzt Rosneft sieben Motoren mit besonders großem Temperaturbeständigkeitsbereich zum Antrieb von Rohölpumpen ein.

Das Vankor-Ölfeld in der sibirischen Region Krasnojarsk ist eines der wichtigsten Fördergebiete des russischen Erdölkonzerns Rosneft und gleichzeitig eines der größten Industrieprojekte in Russland. Es ist sowohl für Russlands Öl- und Gasindustrie als auch für die russische Wirtschaft im Allgemeinen von großer Bedeutung. Wollte Rosneft in 2012 im Vankor-Ölfeld noch etwa 18 Mio. t Öl fördern, umfasst die geförderte Menge aus über 400 Bohrlöchern heute rund 25 Mio. t. Im Laufe des Jahres 2012 wurde die 4700 km lange Ostsibirien-Pazifik-Pipeline (ESPO-Pipeline) fertiggestellt. Seitdem wird das im Vakor-Ölfeld gewonnene Erdöl über die Pipeline zu den Märkten in Japan, China und Korea exportiert.

Hochspannung im sibirischen Eis

Die explosionsgeschützten WEG-Hochspannungsmotoren der Baureihe W22XB treiben Rohölpumpen der Firma JSC Nasosenergomash Sumy (einer Tochter der HMS Group), dem größten Ölpumpenhersteller in der Region, an. Den Zuschlag für die Lieferung der explosionsgeschützten Motoren, die sieben Einheiten der High-Efficiency-Reihe W22XB umfasst, erhielt WEG Russland durch seinen Partner Energofront.

Rosneft bieten die hoch effizienten Motoren eine explosionsgeschützte Lösung für das raue Klima des nördlichen Polarkreises, da die Motoren der Baureihe W22XB für den Betrieb bei Extremtemperaturen ausgelegt sind. Deren Besonderheit besteht darin, dass sie die Eigenschaften Explosionsschutz und hohen Wirkungsgrad vereinen. Damit tragen die Energiesparmotoren zur Verringerung der Betriebskosten über ihre gesamte Lebensdauer bei.

Volle Leistung auch bei Minusgraden

Die 10 000-V-Motoren der Baugröße 450 KH haben eine Nennleistung von 500 kW und sind nach russischen (EAC) und internationalen Normen für explosionsgefährdete Bereiche der Einstufung
Ex d IIB T4 zertifiziert. Sie sind für den Langzeitbetrieb in einem Umgebungstemperaturbereich von -60 bis +40 °C ausgelegt und gewährleisten ein hohes
Maß an Verlässlichkeit und Sicherheit.

Die W22XB-Motoren sind Atex-/IECEx-zertifiziert und halten den widrigen Anforderungen aggressiver und explosionsgefährdeter Bereiche stand. Zusätzlich gewähren sie die Vorteile eines Premium-Efficiency-Motors wie etwa die minimierte Geräusch- und Vibrationsentwicklung
oder die niedrige Betriebstemperatur. Infolgedessen bietet die komplette Reihe – Niederspannungs- und Hochspannungsmotoren bis 2000 kW – neben dem
Sicherheitsaspekt auch reduzierte Energiekosten, die besonders im Dauerbetrieb in der Regel zu kurzen Amortisationszeiten führen.

Mit diesen Antriebslösungen können
öl- oder gasfördernde Unternehmen praktisch jede explosionsgeschützte Anwendung optimal abdecken, von Gas-Pipelines in der Arktis bis zu Bohrtürmen in den heißesten Regionen der arabischen Wüste. Die explosionsgeschützten Produkte sind nach allen wichtigen Standards zertifiziert und speziell dafür ausgelegt, in aggressiven und explosionsgefährdeten Umgebungen wie dem Vankor-Ölfeld zu bestehen.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: cavPC218weg


Autor: Andreas Schulte Mesum

Director European
High Voltage Solutions,

WEG Germany


Im Überblick:   Rundum Ex-geschützte Motoren

Mit der Baureihe W22X bietet WEG eine breite Palette an energiesparenden Motoren für Ex-Bereiche. Ergänzt wird die W22X-Reihe durch die Motoren der H-Line und der M-Line, die gemeinsam mit der globalen Öl- und Gasindustrie entwickelt wurden. Die M-Line ist das Kernprodukt für den Öl- und Gasmarkt. Die Motoren dieser Serie sind für größere Anwendungen im Leistungsbereich bis zu 30 MW ausgelegt und arbeiten auch unter widrigsten Betriebsbedingungen äußerst zuverlässig – sowohl an Land als auch im Offshore-Bereich. Sie verfügen über alle Klassifizierungen für explosionsgefährdete Bereiche gemäß Atex. Die Motoren der M-Line nutzen eine Kastenrahmenkonstruktion, die sich optimal für Ex-p-Anwendungen und Ex-n-Anwendungen mit spülen vor dem Start für Zone 1 und Zone 2 mit niedrigen Leckraten eignet. Die inneren Abzugsleitungen im Kastenrahmen gewährleisten einen effizienten und schnellen Spülzyklus, sodass die Kosten für Spülluft/Schutzgas minimal gehalten werden. Darüber hinaus ermöglichen sie schnelle Anfahrzeiten.

Für kleinere Anwendungen stehen die robusten Motoren der H-Line in Ausführungen für Schutzzonen Ex-n und Ex-e zur Verfügung. Sie decken Mittelspannungsanwendungen im Bereich bis 4 MW und Spannungen bis 6600 V (50 oder 60 Hz) ab. Die in den IEC-Baugrößen 315 bis 630 verfügbaren Motoren sind kompakte, zuverlässige Maschinen mit robustem Gussgehäuse und hoher Korrosionsbeständigkeit.


Anzeige

Powtech Guide 2019

Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen.

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Instandhaltung 4.0

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de