Startseite » Chemie » Anlagen (Chemie) »

Rundstäbe aus virginalem PTFE

Anlagen (Chemie)
Rundstäbe aus virginalem PTFE

Amorphes, virginales PTFE ist reinweiß, frei von jeglichen Zusatzstoffen und im weiten Temperaturbereich zwischen -200 und +260 °C dauerhaft einsetzbar. Da sich PTFE nicht aus der Schmelze formen lässt, wird es durch Pressverfahren oder Sintern von PTFE-Pulvern zu kompakten Halbzeugen verarbeitet. Das formgünstige Rundmaterial kann problemlos weiterverarbeitet werden. Reichelt Chemietechnik bietet Rundmaterial aus virginalem PTFE mit der Shore-Härte D zwischen 55 und 59° an. Vollstäbe aus extrudiertem PTFE (virginal) liefert Reichelt mit Durchmessern zwischen 6 und 120 mm in Längen von 250, 500 und 1000 mm. Vollstäbe aus formgepresstem PTFE (virginal) gibt es mit Durchmessern zwischen 130 und 210 mm in Längen von 150 und 300 mm.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de