Startseite » Chemie » Anlagenbau (Chemie) »

Edelstahlprofile für Chemie und Petrochemie

Auf die richtige Wahl kommt es an
Passgenaue Edelstahlprofile für Chemie und Petrochemie

IMG_0937_v2.jpg
Ob Vierkant, Sechkant oder flach – Böllinghaus Steel fertigt Profile in den verschiedensten Edelstahlgüten Bild: Böllinghaus Steel

Edelstahl hält auch Angriffen durch stark korrosive Chemikalien stand und ist damit für den Einsatz in der chemischen und petrochemischen Industrie prädestiniert. Die Produktpalette von Böllinghaus Steel reicht von Austeniten, superaustenitischen rostfreie Stähle bis zu Duplex- und Super-Duplex-Edelstähle und Nickelbasislegierungen. Die richtige Variante für den jeweiligen Einsatzort zu finden, ist die wirkliche Kunst und entscheidet über Einsatzdauer und Prozesssicherheit der Anlagenkomponente.

Die ersten Erfahrungen mit Duplex-Edelstählen sammelten Anlagenbauer bereits im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts. Die intensive Nutzung nahm jedoch mit der rasanten Entwicklung der Anforderungen der chemischen Industrie in den 1980er Jahren Fahrt auf. Die hohe Festigkeit und die erhöhte Beständigkeit gegenüber chloridinduzierter Spannungsrisskorrosion im Vergleich zu klassischen austenitischen Stählen sorgten für den Anwendungsanstieg und die Nachfrage nach Duplex.

Besondere Eigenschaften

Duplex-Edelstähle sind durch eine Struktur von Ferrit und Austenit gekennzeichnet und bieten eine verbesserte Widerstandsfähigkeit gegenüber Lochfraß in rauen Umgebungsbedingungen. Die Werkstoffe zeigen zudem eine verbesserte Rissbeständigkeit sowie eine gute Schweißbarkeit und Widerstandskraft auch in kritischen Temperaturbereichen und verfügen über eine hohe Festigkeit verglichen mit klassischen austenitischen Stählen. Duplex bietet ein hervorragendes Verhältnis von Festigkeit zu Gewicht, sodass viel Gewicht in Konstruktionen vermieden werden kann.

Breites Einsatzgebiet

Duplex-Edelstähle werden häufig in der Chemie- und Prozessindustrieindustrie, in Raffinerien, Gasaufbereitungsanlagen, Papier- und Zellstofffabriken, Chemikalientankschiffen und Harnstoffanlagen eingesetzt. Edelstahlprofile aus Duplex werden für Ventile und Messgeräte sowie für Systeme zur Durchflussüberwachung verwendet und auch für Maschinenteil, die der Kavitation ausgesetzt sind.

Dank der sehr guten mechanischen Eigenschaften von Duplex-Edelstahl, können kleinere Bauteile mit geringeren Stärken geschaffen werden, da weniger Stahl benötigt wird. Dadurch können Kohlenstoffdioxidemissionen reduziert werden. Aufgrund des zweiphasigen Gefüges weisen Duplex-Stähle komplexe Herausforderungen bei korrekter Warmumformung und Wärmebehandlung auf. Sie kombinieren die Härte von Ferriten mit der Form- und Schweißbarkeit von Austeniten. Da sich sogar der Einsatz von Nickel reduzieren lässt, können Kosten gesenkt werden.

Die Super-Duplex-Edelstähle bieten Einsatzmöglichkeiten in extrem korrosiven Umgebungen, etwa in Gegenwart von Salpeter-, Schwefel oder Phosphorsäure. Zudem besitzen die zweiphasig hoch legierten Stähle eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Lochfraßkorrosion.

Die passende Edelstahlgüte

Der Einsatz von Edelstahlprofilen kann eine beständige und eine wartungsfreie Lösung für korrosionsanfällige Bestandteile in der Chemieindustrie bieten. Um eine lange Einsatzzeit der Anwendungskomponenten zu erreichen, und somit eine Prozesssicherheit zu garantieren, ist die Wahl der passenden Edelstahlgüte von großer Bedeutung und abhängig von den Umgebungsbedingungen sowie der professionellen Herstellung des gewünschten Bauteils. Unter der Beachtung der Produktion des Bauteils und den Umgebungsmedien kann beurteilt werden, ob der Einsatz von Duplex in einer bestimmten Anwendung sinnvoll ist. Hierbei ist die Expertise von Spezialisten gefragt. Böllinghaus Steel ist Produzent von hochwertigen Edelstahlprofilen, die dem Einsatz in den stark beanspruchenden Umgebungen von Anlagen und Maschinen standhalten und kann auf diesem Gebiet wertvolle Hilfe leisten.

Spezialist für Edelstahl

Die Nachfrage der Weltmärkte nach Langprodukten aus Edelstahl, Titan und Nickellegierungen bestimmt die Struktur des Produktionsprogramms von Böllinghaus Steel. Auf seinen Produktionsstraßen walzt und formt das Unternehmen hochwertige Standard- und Sonderprofile. Das Portfolio umfasst Flachstahl, Vierkantstahl, Sechskantstahl – warmgewalzt und kaltgezogen. Sonderanfertigungen und Spezialprofile werden in enger Absprache mit den Kunden gefertigt. Böllinghaus Steel setzt dabei auf gleichbleibende Qualität und hohe Passgenauigkeit.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de