Startseite » Chemie » Armaturen (Chemie) »

Mit IO-Link Leckagen detektieren

Gerätedaten mit besserer Aussagekraft
Mit IO-Link Leckagen detektieren

Michael_Rausch,_Segment_Manager_Hygienic_bei_Bürkert_Fluid_Control_Systems
Michael Rausch, Segment Manager Hygienic bei Bürkert Fluid Control Systems Bild: Bürkert

Bürkert stattet immer mehr Komponenten mit IO-Link aus. IO-Link bringt viele Vorteile und spart unter anderem aufwendige Verkabelungen ein. Beachtet werden muss nur, dass der Master und das Device nicht mehr als 20 m voneinander entfernt sind. Dazu kommt: Viele Kabel bedeuten hohes Fehlerpotenzial, Litzen verdrehen oder Stecker werden falsch gesetzt. IO-Link setzt auf Standard-Stecker, ein Vertauschen ist ausgeschlossen.

Doch IO-Link spart nicht nur Kabel ein. Die Aussagekraft der Daten von den Geräten sei besser. Es gibt nicht nur die Informationen gut oder schlecht, sondern es lassen sich viel mehr Diagnosedaten abgreifen, um beispielsweise Laufzeitfehler abzuleiten. Daraus ließen sich dann etwa Leckagen detektieren, so der Plan der Bürkert-Entwickler. Das ging in der Vergangenheit zwar auch, aber es war mit erheblichen Kosten verbunden. Steuerungen mussten neu programmiert und Rückmelder abgefragt werden. Für die Ventile sind die 32 Ein- und Ausgangsbytes für die Prozessdaten ausreichend. Wenn der Anwender mehr Daten will, dann kann er auf ethernetfähige Geräte umsteigen und es stehen noch mehr Prozessdaten zur Verfügung.

Bürkert GmbH & Co. KG, Ingelfingen



Hier finden Sie mehr über:
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de