Startseite » Chemie » Armaturen (Chemie) »

Ventilabsperrungen nach dem Loto-Prinzip

Sicherheit für die Anlagenwartung
Ventilabsperrungen nach dem Loto-Prinzip

cav12210749.jpg
Bei Einsitzventilen kann der gesamte Antrieb per Disk Lock blockiert werden (re.). Bild: GEA

GEA hat spezielle Lockout-Tagout-Absperrungen (Loto) für seine komplette hygienische Ventiltechnik entwickelt. Häufig sind Verrohrungsstrecken schlecht einsehbar. Wenn Maschinen im laufenden Betrieb instand gesetzt werden, müssen diese Arbeitsbereiche gezielt von den Energie-, sprich Gefahrenquellen abgeschirmt werden. Dies übernehmen Loto-Systeme, mit denen Anlagen und Betriebsmittel blockiert (Lockout) und gekennzeichnet (Tagout) werden. Eine Loto-Einheit von GEA besteht aus einer Absperrung, die das Ventil im geöffneten oder geschlossenen Zustand fixiert, und optional aus einem Schloss, das nur Befugte öffnen können. Die Art der Fixierung variiert nach Art des Ventils, ist für alle Nennweiten und Antriebsgrößen verfügbar und problemlos nachrüstbar. Scheibenventile lassen sich mechanisch absperren. Die Disk-Lock-Variante nutzt einen Stift, der in den Ventilschaft geschoben wird, und ist auch mit Verlängerung einsetzbar. Bei Einsitzventilen wird die Luftzufuhr direkt am Steuerkopf oder am Antrieb nach dem Air-Lock-Prinzip abgeschlossen oder der gesamte Antrieb per Disk Lock blockiert.

GEA Group Aktiengesellschaft, Düsseldorf

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de