Startseite » Chemie » Automation (Chemie) »

Daten besser nutzen

Betriebliche Optimierung mit Analyse- und KI-Software
Daten besser nutzen

Die Digitalisierung der Produktion eröffnet für die Unternehmen in der Prozessindustrie die Chance, endlich die heutzutage massenhaft anfallenden und häufig bereits in Datensilos vorhandenen Daten für die betriebliche Optimierung zu nutzen. ABB Ability Genix Industrial Analytics and AI Suite kann dazu entscheidend beitragen. Die Analyseplattform erfasst und kontextualisiert Betriebs-, Engineering- sowie IT-Daten und leitet daraus direkte Handlungsempfehlungen ab.

Heute bedeutet Digitalisierung der Prozessdaten häufig einfach das Beobachten und Darstellen der Daten und Signale aus der Produktion, gegebenenfalls die Berechnung von KPIs und deren Darstellung in Dashboards. Transparenz schaffen durch Monitoring ist die Devise. „Läuft die Pumpengruppe? Wie schnell ist sie in einem guten und sicheren Zustand?“, „wie viele der Pumpen sind im Einsatz?“ „Läuft die Gasturbine?“ „Wie war die Auslastung in der Retroperspektive?“ Diese Fragen können heute schon sicher beantwortet werden.

In einer modernen Produktion müssen aber weitere Fragen beantwortet werden: „Hält die Pumpe die Zeit bis zur nächsten Wartung durch?“ „Kann ich Wartungstermine schieben und den lukrativen Auftrag doch noch annehmen, der sonst wegen eines Wartungszyklus nicht bedienbar gewesen wäre?“ „Wie viel kostet mich eine Wartung jetzt versus in zwei Monaten, abhängig von der Auftragslage?“

Diese Erkenntnisse kann man nur durch die Verknüpfung der verschiedenen Datenquellen aus den Produktionssystemen (OT) und den Businesssystemen (IT) und deren Analyse gewinnen, üblicherweise als IT/OT-Konvergenz bezeichnet. Die Aufgabe ist also klar, die Herangehensweise und Praxistauglichkeit macht den Unterschied.

Betriebliche Optimierung

Die obengenannten Fragestellungen helfen ABB Ability Genix Industrial Analytics and AI Suite zu beantworten. Von der Datenaufnahme (Ingestion) aus den verschiedenen Produktions- und Überwachungs-/ Automatisierungskomponenten über die Kontextualisierung in ein einheitliches Datenmodell bis zur Anwendung von künstlicher Intelligenz und gängigen Industrieanalysen, bietet ABB Ability Genix eine umfassende Plattform für die Digitalisierung der Produktion. Dies inkludiert die Datenvorhaltung in einem Data Lake oder auch nur die Einbindung der Daten in ein vorhandenes oder aufzubauendes IT-Ökosystem.

ABB Genix lässt sich also flexibel in eine Datenlandschaft einbinden und somit Datensilos verbinden oder kann als umfassende Datenplattform das komplette Datenmanagement übernehmen. So können ABB-Kunden dort abgeholt werden, wo sie bei ihrer Digitalisierungsreise gerade sind, ohne vorhandene und gewachsene Strukturen über Bord werfen zu müssen. Mit
ABB Ability Genix können sie die Daten ihrer Systemlandschaft bestmöglich verknüpfen und daraus Informationen generieren, die bessere unternehmerische Entscheidungen unterstützen.

ABB Ability Genix Industrial Analytics and AI Suite vereint die Leistungsfähigkeit von industrieller Analytik und künstlicher Intelligenz (KI) aus einem produktionszentrierten Ansatz heraus. Die Suite bringt umfassende betriebliche Daten mit industrieller Expertise zusammen und verbessert so die Produktivität hinsichtlich der Nachhaltigkeit, Produktions- und Produktsicherheit und Verfügbarkeit. ABB Ability Genix ist mit Blick auf die Prozessindustrie entwickelt und darauf ausgelegt, schnelle, präzise und erkenntnisgestützte Entscheidungen zu treffen, um ein hohes Maß an Optimierung und Kontrolle zu erreichen.

Lösung für heterogene Systeme

Durch seinen modularen und skalierbaren Aufbau lässt sich ABB Ability Genix genau an die Bedürfnisse der spezifischen Unternehmensprozesse – auch über mehrere Standorte hinweg – anpassen und bei Bedarf später erweitern. Dabei kann entschieden werden, ob ein kostensparender Cloud-Ansatz (SaaS) gewählt wird oder aber eine On-Premise-Variante (PaaS, IaaS), die allerdings eine höhere Anfangsinvestition (Capex) bedeutet. Bei der Cloud-Variante kann der Standort der Cloud festgelegt werden. Viele europäische Nutzer möchten ihre Daten, wenn schon nicht im eigenen Rechenzentrum, dann doch im eigenen Land oder zumindest im EU-Ausland wissen. Skalierbar sind beide Ansätze.

ABB Ability Genix arbeitet mit integrierter KI und Maschinellem Lernen (ML). Dabei kommen innerhalb von Genix spezifisch für bestimmte Assets und Anwendungsfälle entwickelte Modelle zum Einsatz, die beispielsweise Anomalien erkennen. Self-Service-Analysen erlauben eine rasche und informierte Entscheidungsfindung.

Dabei ist ABB Ability Genix sowohl für ABB-Systeme als auch für Systeme anderer Hersteller gleichermaßen geeignet. Es ist in der Lage, auch ein sehr heterogenes, historisch gewachsenes IT-Ökosystem zu managen. Die Suite hält Cybersicherheitsstandards zum Schutz vor unbefugtem Zugriff ein und gewährleistet zugleich die Datenintegrität. Durch die Nutzung offener Standards lassen sich Daten einfach integrieren und Interoperabilität schaffen.

Kontextualisierte Datenanalyse

ABB mit seiner Expertise in der Automation von Produktionsanlagen hat viel Erfahrung beim Erfassen und Interpretieren von Betriebsdaten. Zugleich ist ein tiefes Verständnis für Design-Daten und IT vorhanden. So können die vorliegenden Daten im Zusammenhang bewertet und kontextualisiert werden. In dieser Kontextualisierung der vielschichtigen Daten aus OT (Betriebsdaten), ET (Engineeringdaten) und IT besteht die wesentliche Leistung, die ABB-Spezialisten mithilfe von Genix erbringen.

ABB Ability Genix unterstützt die Konvergenz von OT und IT in den Unternehmen, von der Produktion herkommend, was viele Lösungsanbieter mit reinem IT-Hintergrund naturgemäß nicht leisten können.

Unterstützung für neue Generation

Im Vergleich zu früher, als nur ein rückwirkendes Daten-Mining möglich war, lässt sich heute mit ABB Ability Genix mit guter Sicherheit vorhersagen, wie groß die Gefahr von Anlagenausfällen innerhalb eines bestimmten, vorausliegenden Zeitraums ist und zu welchem Zeitpunkt die Wartung erfolgen sollte. Neben der Kontextualisierung der Daten spielen hierbei die KI-Tools ebenso wie die heutigen, sehr hohen Rechnerleistungen eine entscheidende Rolle und können auch im laufenden Betrieb den Anlagenfahrer unterstützen.

Die kontextualisierte Datenanalyse gewinnt zusätzlich an Bedeutung, weil in vielen Anlagen eine Generation von sehr erfahrenen Betriebsführern kurz vor der Rente steht und damit der Verlust der Wissensbasis im Unternehmen droht. Die Zahl der Mitarbeiter, die ihre Erfahrungen an die jüngere Generation weitergeben können, nimmt ab, während die Systeme immer komplexer und die Lebenszyklen immer kürzer werden. Es reicht jedoch nicht aus, nur über zahlenmäßig ausreichende Personalressourcen zu verfügen. Diese sollten auch die erforderlichen Instrumente besitzen, um die in verschiedenen Systemen in der gesamten Unternehmenslandschaft verfügbaren Big Data erfolgreich zu analysieren. Den Betreibern ist daran gelegen, die nachfolgenden Mitarbeiter mit einfach umsetzbaren, objektiven Handlungsempfehlungen zu versorgen. Das kann ABB Ability Genix leisten. Außerdem trägt ABB Ability Genix dazu bei, die Produktion nachhaltig zu gestalten, Lieferketten optimal zu organisieren und den jeweiligen Standort zu sichern.

In Zukunft noch leistungsfähiger

Mit der Version 21.1 wird ABB Ability Genix noch leistungsfähiger und wird bereichert durch über 40 wichtige Funktionen, die sich über alle Module erstrecken. Dazu gehören unter anderem Self-Service-Analysen mit Analytics Apps Studio, Knowledge Services, Contextual Fusion Hub, Cognitive Data Lake und Industry Cognitive Models. Die neue Version von Genix verbreitert die Branchenabdeckung durch optimierte, industriespezifische Analysen unter Einbindung von KI/ML-Modellen. Darüber hinaus verbessert sich die Modularität und Wirtschaftlichkeit der Plattform, sodass ABB Ability Genix Industrial Analytics and AI Suite von einem Pilotprojekt bis hin zu einer kompletten Unternehmensplattform skalierbar ist.

ABB AG, Mannheim

Halle 4, Stand 420


Autor: Gero Lustig

Regional Digital Lead,

ABB Process Automation Energy Industries

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de