Startseite » Chemie »

BASF steigert 2012 Umsatz und Ergebnis

Gute Aussichten
BASF steigert 2012 Umsatz und Ergebnis

Anzeige
27.02.2013 – Die BASF hat sich im Jahr 2012 gut behauptet. Das Unternehmen hat bei Umsatz und Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) die Spitzenwerte von 2011 übertroffen und erneut eine deutliche Prämie auf die Kapitalkosten erzielt. Der Vorstandsvorsitzende der BASF SE Dr. Kurt Bock sagte anlässlich der Bilanzpressekonferenz: „Oil & Gas und Agricultural Solutions erreichten neue Rekordwerte, während sich unser Chemiegeschäft schwächer entwickelte als im Vorjahr.“

Der Umsatz des 4. Quartals 2012 übertraf mit 19,6 Mrd. Euro den Wert des Vorjahresquartals um 9 %. Dieser Anstieg war überwiegend auf gesteigerte Mengen in nahezu allen Segmenten zurückzuführen. Auch Preis- und Währungseffekte trugen dazu bei. Das EBIT vor Sondereinflüssen lag im 4. Quartal mit 1,8 Mrd. Euro um 18 % über dem Wert des Vorjahresquartals. Maßgeblich hierfür waren ein signifikanter Mengenanstieg bei Oil & Gas sowie verbesserte Ergebnisse bei Polyurethanes und Construction Chemicals.
Im Gesamtjahr stieg der Umsatz, verglichen mit dem Jahr 2011, um 7 % auf 78,7 Mrd. Euro. Das EBIT vor Sondereinflüssen konnte um 5 % auf 8,9 Mrd. Euro verbessert werden, das EBIT um knapp 5 % auf rund 9 Mrd. Euro. Das Ergebnis nach Steuern und Anteilen anderer Gesellschafter fiel um 1,3 Mrd. Euro auf 4,9 Mrd. Euro, unter anderem wegen des höheren Ergebnisanteils von Oil & Gas und der dadurch deutlich höheren Steuern. Darüber hinaus war der 2011 erzielte Gewinn aus dem Verkauf der BASF-Anteile an der K+S Aktiengesellschaft überwiegend steuerfrei.
Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung mit 2,60 Euro pro Aktie erneut eine höhere Dividende vorschlagen.
Bei der Prognose für das Jahr 2013 geht die BASF von folgenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen aus (Vorjahreswerte in Klammern):
  • Wachstum der Weltwirtschaft von +2,4 % (+2,2 %)
  • Wachstum der globalen Chemieproduktion von +3,6 % (+2,6 %)
  • Wechselkurs von durchschnittlich 1,30 US$/€ (1,28 US$/€)
  • Brent-Ölpreis von 110 US$/Barrel im Jahresdurchschnitt (112 US$/Barrel)
„Wir wollen auch 2013 wieder wachsen und bei Umsatz und EBIT vor Sondereinflüssen die Werte des Jahres 2012 übertreffen“, sagte Bock. Das Unternehmen strebt in allen operativen Segmenten einen Anstieg von Umsatz und Ergebnis an. Die erwartete stärkere Nachfrage sowie die Maßnahmen zur Verbesserung der operativen Exzellenz und zur Effizienzsteigerung sollten dazu beitragen. Auch 2013 will die BASF eine hohe Prämie auf ihre Kapitalkosten verdienen.
Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de