Von null auf 500 in wenigen Sekunden

High-Speed für Blister

Mit einer Ausbring- leistung von bis zu 500 Packungen/min ist das BEC 500 sehr schnell
Anzeige
Mit einer Ausbringleistung von bis zu 500 Packungen pro Minute ist das Blister Express Center 500, kurz BEC 500, eine der schnellsten einbahnigen Verpackungsanlagen. Die Linie besteht aus der Blistermaschine B 1550 mit der Zuführung MultiTab und dem Hochleistungskartonierer C 2504. Sie bilden eine geeignete Kombination für Chargen zwischen 30 000 und 150 000 Blister.

Das BEC 500 ist ein Linienkonzept mit voll kontinuierlicher Arbeitsweise und einem selbst regulierenden Prozessverlauf, der unter anderem bei der automatischen Positionierung der einzelnen Stationen deutlich wird. Neben der kontinuierlichen Walzensiegelung zählt die mitlaufende Formstation zu den Besonderheiten. Sie gewährleistet den zugfreien, kontinuierlichen Formprozess und sorgt für höchste Prozesssicherheit, da Start- und Stopp-Phasen entfallen. Beim Start der Anlage dauert es nur Sekunden von Null bis zur Maximalleistung 500. Eine weitere Besonderheit ist die Nahinfrarot-Folienheizung zum Erwärmen der Folie vor dem Formen. Sie macht die Hochleistung von 500 Blistern pro Minute erst möglich. Nahinfrarot-Wellen übertragen berührungslos große Energiemengen in kurzer Zeit und heizen so die kontinuierlich laufenden Folien auf. Die Temperaturerfassung und -regulierung erfolgt automatisch durch Pyrometer-Thermometer zur berührungslosen Temperaturmessung auf der Folie.

Die Zuführung MultiTab führt alle gängigen Solida-Produkte und Produktformen, auch schindelnde Produkte, Sonderformen und Produkte mit schwankenden Dickentoleranzen, zuverlässig zu. Die Produkte werden bei einer Foliengeschwindigkeit von bis zu 20 m/min mithilfe eines Zweiachssystems und Vakuumansaugung gezielt und produktschonend von den Formatplatten genommen und in die Blisterhöfe gelegt. Der Füllgrad: 99,9 %. Durch die Positionierung seitlich des Blistermoduls werden Zuführung und Folienband konsequent getrennt: Die Produktbefüllung kann somit sicher realisiert werden.
Durchgängig integrierte Prozesse
Es werden nur gute Blister aus der Stanze des Blistermoduls entnommen und an den Kartonierer übergeben. Fehlblister, per VisioChrom-Kamerakontrolle identifiziert, erhalten in der Stanze eine Außenkontur, die zur sofortigen Ausschleusung führt.
Am Ende des Kartoniermoduls kommt die Gut-Philosophie erneut zum Tragen: beim integrierten Wiegen. Nur bei Faltschachteln mit dem richtigen Gewicht öffnet sich eine Klappe und gibt so den Transport zur weiteren Verarbeitung frei.
Blister- und Kartoniermodul sowie sämtliche Überwachungs- und Codiersysteme sind in das Gesamtkonzept der Verpackungslinie integriert, auch die im Austrageband integrierte Waage. Sie ist ein von Uhlmann ins Gesamtkonzept eingebundener Bestandteil des BEC 500 und sorgt für eine Platzersparnis von einem Meter.
Die Übergabe des Blisters an das Kartoniermodul des BEC 500 erfolgt direkt, kontinuierlich und absolut produktschonend. Der Transfer ist formatteilfrei. Der Kartonierer verarbeitet dank seines speziellen Aufrichtsystems auch kritische Faltschachtelqualitäten. Alle gängigen Verschlusssysteme sind realisierbar: vom Einsteckverschluss bis zur Heißklebung. Die Technik für die Verschlusssysteme ist in der Grundmaschine integrierbar.
Höhere Bedienerfreundlichkeit
Das BEC 500 überzeugt mit einem einfachen und bedienerfreundlichen Formatwechsel dank leichter, kompakter Werkzeuge – eine Kerneigenschaft einbahniger Anlagen. Der Formatwechsel dauert, auch bei einer dreidimensionalen Umstellung, weniger als zwei Stunden. Per Knopfdruck durch den Bediener stellen sich sowohl im Blister als auch im Kartoniermodul die Stationen vollautomatisch auf das zu verpackende Produkt ein. Aufwändige Nachjustage entfällt komplett. Das spart Umrüstzeit, minimiert Fehlerquellen und gewährleistet eine höhere Prozesssicherheit.
Die Maschinenbedienung beim BEC 500 erfolgt für die Gesamtanlage über einen Touchscreen mit Industrie-PC. Die passwortgeschützte Bedienungsoberfläche ist intuitiv verständlich und komfortabel. Zusätzlich steht dem Bediener ein mobiles Terminal zur Verfügung, um flexibel Feineinstellungen rund um die Anlage vornehmen zu können.
Bediener- und Servicefreundlichkeit wurde auch in der Bauweise des BEC 500 umgesetzt. Alle Stationen und Abläufe sind in Blickhöhe des Bedieners und somit gut einseh- und überwachbar. Im Blister- und im Kartoniermodul wurde die Zugänglichkeit durch einen verbesserten Verschiebe- und Verschließmechanismus der Türen optimiert. Durch weitere intelligente Konstruktionen sind auch viele Funktionsbaugruppen besser zu erreichen: Beispielsweise lässt sich das Faltschachtelmagazin in der Höhe auf 1,6 m verfahren und gewährleistet so besten Bediener- und Reinigungskomfort.
cav 475

Mehr zum BEC 500
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de