Startseite » Chemie » Kompressoren (Chemie) »

Aerzen baut Performance³-Konzept aus

Neue Gebläsegenerationen steigern Effizienz
Aerzen baut Performance³-Konzept aus

aerzen.jpg
Auf der Ifat präsentiert Aerzen seine neuen energieeffizienteren Maschinen Bild: Aerzen
Das Performance³-Konzept von Aerzen ist eine effiziente, leistungsstarke und flexible Technologielösung zur bedarfsgerechten Sauerstoffversorgung in Klärbecken. Jetzt geht der Gebläse- und Verdichterspezialist mit neuen Gebläsegenerationen der Baureihen Delta Hybrid und Aerzen Turbo den nächsten Schritt und sorgt für noch mehr Effizienz im Belebungsbecken.

Je nach Region, Tages- und Jahreszeit sowie Niederschlagsmenge bzw. Schmutzfracht treten in kommunalen oder industriellen biologischen Kläranlagen unterschiedliche Verschmutzungsgrade und starke Schwankungen innerhalb der Lastgänge auf. Durch dieses fluktuierende Lastprofil ändert sich der Luftbedarf im Belebungsbecken kontinuierlich. Mit dem Effizienzkonzept Performance3 bietet Aerzen eine spezielle Strategie zur exakten Bedienung der Lastwechsel und damit eine optimale Lösung für eine energieeffiziente Sauerstoffversorgung. Durch das mögliche Zusammenspiel unterschiedlicher Technologien, Baugrößen und Auslegungspunkte realisiert der Gebläse- und Verdichterspezialist individuelle Gebläselösungen, die Energieeinsparungen von bis zu 30 % erlauben. Der aktuelle Technologiesprung bei den Baureihen Delta Hybrid und Aerzen Turbo sorgt für die Hebung weiterer Performance- und Effizienzpotenziale.

Ideale Kombination der Technologievorteile

Ob Drehkolbengebläse Delta Blower, Drehkolbenverdichter bzw. Schraubengebläse Delta Hybrid oder Turbogebläse Aerzen Turbo: Jede Gebläsetechnologie hat individuelle Stärken, aber auch physikalische Grenzen. In der Kombination der Technologien liegt der Schlüssel zum Erfolg: so können die jeweiligen, technologischen Stärken kombiniert und mögliche Schwächen eliminiert werden.

So bietet das Turbogebläse eine überdurchschnittlich hohe Energieeffizienz im Auslegungspunkt und ist damit prädestiniert für die Bewältigung der Grundlast. Allerdings ist der Regelbereich der Turbomaschinen physikalisch auf 35 bis 100 % begrenzt und die Effizienz lässt im Teillastbetrieb nach.

Dies wiederum ist die Stärke von Drehkolbenmaschinen, die sich durch eine Regelbarkeit von 25 bis 100 % und eine nahezu gleichbleibende Effizienz auch im Teillastbetrieb auszeichnen. Die Drehkolbenverdichter bzw. Schraubengebläse und die robusten Drehkolbengebläse eignen sich daher perfekt zur Erzeugung von Spitzen- oder Schwachlastbedarfen. Je nach Anlagenkonfiguration und Auslastung können diese drei Technologien aufgrund ihrer Schwerpunkte im Zusammenspiel oder als Einzellösung so geschaltet werden, dass eine maximale Effizienz für den gesamten Lastbedarf erzielt wird.

Technisch und wirtschaftlich das Optimum

Bei der Entwicklung der neuen Delta-Hybrid- und Aerzen-Turbo-Aggregate stand vor allem eine weitere Steigerung der Energieeffizienz und damit die konsequente Optimierung der Kostenbilanz im Fokus. Diese Vorteile kommen auch im Performance3-Konzept zum Tragen. Das Ergebnis: Höchste Energieeinsparung bei bestem Regelbereich und geringstem Investitionsvolumen. Übrigens: Je nach Anlage liegt die Amortisationszeit bei unter zwei Jahren.

Aerzen auf der IFAT 2022

Besuchen Sie Aerzen vom 30. Mai bis 3. Juni 2022 auf der Ifat in München und informieren Sie sich über die Vorteile des Performance3-Konzepts und die neuen Gebläsegenerationen für Ihre Kläranlage. Sie finden Aerzen in Halle A3 an Stand 351/450.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de