Software für den praxisorientierten Verfahrenstechniker

Leistungsstarkes Programm

Pumpenbetriebs- punkte lassen sich mit Goliat 5.0 schnell und einfach berechnen
Anzeige
Goliat ist ein kostenloses Programm, das den Wunsch nach nur einer Software für möglichst viele Gebiete der klassischen Verfahrenstechnik erfüllt. Der Softwareanwender kann damit in kürzester Zeit komplexe Auslegungs- und Betriebsberechnungen durchführen, die technischen Daten der Betriebskomponenten speichern und jederzeit für betriebsspezifische Berechnungen wieder aufrufen.

Der Autor: Thomas Braase Geschäftsführer, Braase Technische Prüfungen

Das Softwarepaket ist unter WIN 95, 98, Me, 2000, XP, Vista und 7.0 einsetzbar. Aufgrund der bei der Verfahrenstechnik häufig vorkommenden iterativen Berechnungen wurde auf den Einsatz einer Windowsoberfläche verzichtet. Dies hätte gerade bei iterativen Berechnungen und gleichzeitigem Zugriff auf die VDI-Wasserdampftafel zu einer geringeren Rechenge-schwindigkeit geführt. Zu dem Softwarepaket gehört ein ausführliches Handbuch mit vielen Berechnungsbeispielen und den einzelnen Berechnungsmodulen zugrunde liegenden theoretischen Grundlagen.
Über 100 einzelne Berechnungsmodule aus der klassischen Verfahrenstechnik und der verfahrenstechnischen Komponentenauslegung sind im Programm enthalten. Komponenten der Anlage wie z. B. Regelventile, Sicherheitsventile, Pumpen, Messblenden, Rohrleitungen etc. können mit ihren technischen Daten und Codes (z. B. AKS, KKS etc.) gespeichert und in verschiedenen Berechnungsmodulen für weitere bzw. spätere Berechnungen genutzt werden. Die Bedieneroberfläche ist komfortabel und das gesamte Programm ist streng strukturiert. Weitere Leistungsmerkmale sind: Die komplette Wasserdampftafel gemäß dem IFC-Algorithmus ist vollständig implementiert. Bereich 0,01 bis 800 °C und 0,01 bis 1000 bar. Das Medium kann sowohl ein Gas, Fluid oder Wasser/Wasserdampf sein. Das h,x-Diagramm für Luft, das Nikuradse-Diagramm zur Druckverlustberechnung und eine Vielzahl weiterer Diagramme aus dem Bereich der Verfahrenstechnik und der Komponentenauslegung sind als Algorithmen hinterlegt.
Gespeicherte Tabellen für Zeta-Werte, Rohrrauigkeiten, wirtschaftliche Strömungsgeschwindigkeiten, Gas- und Fluid-Zustandsgrößen, Festigkeitskennwerte von Stählen etc. stehen zur Verfügung. Kritische Strömungszustände und Phasenänderungen werden angezeigt. Kritische und unterkritische Strömungen werden bei den Berechnungen entsprechend berücksichtigt. Ein- und Zweiphasendruckverlust- und Massenstromberechnungen sind ebenso enthalten. Hilfsanweisungen stehen für jedes Berechnungsmodul zur Verfügung. Globale Hilfsanweisungen können jederzeit aufgerufen werden.
Modularer Programmaufbau
Die Software ist in drei Hauptmodule aufgeteilt, wobei das erste Hauptmodul aus dem Bereich der Verfahrenstechnik, das zweite aus dem Bereich der verfahrenstechnischen Komponentenauslegung einzelne Berechnungsmodule beinhaltet. Das dritte Hauptmodul gibt Hilfsanweisungen zur Anwendung von Goliat 5.0. Nach dem Start der Berechnung wird eine Plausibilitätskontrolle der eingegebenen Werte vorgenommen. Erkannte Fehler werden angezeigt. Rechenergebnisse, die für die Anlage kritisch sein könnten, werden entsprechend angezeigt, z. B. Kavitationsgefahr durch dynamischen Druckverlust.
Anlagenkomponenten wie Regelventile, Sicherheitsventile, Durchflussmessungen, Pumpen, Rohrleitungen etc. können mit ihren thermischen und physikalischen Größen und ihrer Bezeichnung (z. B. AKS, KKS) gespeichert werden. Hierfür werden von dem Anwender entsprechende Dateien angelegt. Über Suchverzeichnisse können die Komponenten mit ihren Daten in bestimmte Berechnungsmodule wieder eingebunden werden. Haben sich beispielsweise die Drücke in einem System geändert, so kann sehr einfach der neue Förderstrom einer Pumpe berechnet werden, da die Pumpenkennlinie und die Leitungswiderstände gespeichert sind. Betriebsspezifische oder Auslegungsrechnungen können somit sehr viel schneller durchgeführt werden.
Außerdem werden die Anlagenkomponenten nicht einfach verwaltet, sondern es besteht die Möglichkeit, aus dem Komponentenverzeichnis heraus, sofort Berechnungen mit den Anlagenkomponenten durchzuführen. Sei es für Neuprojektierungen, Umbaumaßnahmen oder Kontrollrechnungen.
Eine uneingeschränkt lauffähige Vollversion kann unter www.Braase.de kostenlos heruntergeladen werden.
prozesstechnik-online.de/cav0112443
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de