Reihenklemmen in kompakter Bauweise

Mehr als 1700 Signale pro Meter verteilen

Montierte Rangier- und Potenzialverteilerklemmen PRV und PPV (links unbeschaltet, rechts beschaltet)
Anzeige
Steigende Ansprüche an die Überwachung und Betriebsdatenerfassung führen in der Leittechnik dazu, dass die Anzahl der Sensoren und Messgeräte im Feld kontinuierlich zunimmt. Dabei gilt es einerseits die zusätzlichen Signale für die Automatisierung anzuschließen und zu verarbeiten, andererseits soll der Platzbedarf möglichst gering sein.

Ankommende und abgehende Signalverbindungen in Prozessleitsystemen werden häufig über Reihenklemmen in Rangierverteilerschränken angeschlossen – obwohl alternative Technologien wie Remote I/Os und Feldbusse bereitstehen. Für die Verwendung von Reihenklemmen sprechen folgende Vorteile: Sie besitzen eine robuste, unkomplizierte Anschlusstechnik und erlauben einen praxisorientierten und übersichtlichen Aufbau der elektrischen Anlage. Diesen Forderungen wird Weidmüller mit den Rangier- und Potenzialverteilerklemmen PRV und PPV mit Push-in-Anschlusstechnik gerecht. Beide Produktfamilien ermöglichen effiziente Verdrahtungskonzepte im Prozessumfeld und sind eigens auf den Einsatz in Rangierverteilerschränken abgestimmt. Die PRV-Produktfamilie besteht aus 4-, 8– und 16-fach Rangierverteiler, die PPV-Familie umfasst 4- und 8-fache Potenzialverteiler. Die 16-fache PRV-Mehrstockreihenklemme mit Push-in-Anschlusstechnologie verteilt mehr als 1700 Signale pro Meter.

Die Push-in-Zugfederanschlusstechnologie stellt die Berührungssicherheit gegen versehentliche Kurzschlüsse sicher. Der Push-in-Doppelanschluss gewährleistet eine einfache Potenzialverteilung und dient ebenso als separater Prüfabgriff. Der vorbereitete Leiter wird einfach in die Klemmstellen gesteckt. Damit lässt sich zügig eine zuverlässige, rüttelsichere und gasdichte Verbindung herstellen. Zudem sorgt die Anschlusstechnik für hohe Leiterausziehkräfte und Vibrationssicherheit und erzielt im Vergleich zu anderen Anschlusstechnologien eine hohe Verdrahtungsdichte. Für eine gute Orientierung bei Erweiterungs- und Wartungsarbeiten helfen übersichtliche Matrixkennzeichnungen sowie farbige Betätigungselemente, die eine gezielte Anordnung der Reihenklemmen und somit eine fehlerfreie Zuordnung der Signale erlauben. Die Stromschiene der Rangier- und Potenzialverteilerklemmen PRV und PPV ist mit ihrer V-Form speziell gestaltet. Diese kompensiert unterschiedliche Materialausdehnungen zwischen Kunststoff-klemmenträger und Kupferstromschiene. Auch bei Temperaturschwankungen stellt sie stets niedrige und langzeitstabile Übergangswiderstände sicher. Ein Rastfußanschlag sorgt für den festen Sitz der Klemme auf der Tragschiene.
Halle 11, Stand B60
prozesstechnik-online.de/cav0412404
Anzeige

Powtech Guide 2019


Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport


Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung


Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de