Bedienroboter für den On- und Offshore-Einsatz. Vollständige Automatisierung des Bohrprozesses - prozesstechnik online

Vollständige Automatisierung des Bohrprozesses

Bedienroboter für den On- und Offshore-Einsatz

Anzeige
Robotic Drilling Systems entwickelt voll automatisierte Bedienroboter für den On- und Offshore-Einsatz in der Öl- und Gasförderung. Ziel ist es, manuelle Arbeit durch Roboter zu ersetzen, um damit die Betriebskosten zu senken und gefährliche Tätigkeiten nicht mehr von Menschen ausführen zu lassen. Für die Antriebs- und Steuerungstechnik sowie die Prozessvisualisierung und Kommunikation arbeitet das Unternehmen eng mit Siemens zusammen.

Für die Öl- und Gasförderung gelten hinsichtlich Umweltschutz, Gesundheit der Mitarbeiter und Betriebssicherheit umfangreiche Vorschriften. Zusätzlich setzen hohe Betriebskosten die Plattformbetreiber unter Druck. Das 2005 gegründete Unternehmen Robotic Drilling Systems (RDS) hat eine Lösung bestehend aus Robotern und Bohrern speziell für die Öl- und Gasindustrie entwickelt. Das System besteht aus Drill-Floor-Robots, Robotic-Roughnecks, Multi-Size-Elevators und Robotic-Pipe-Handlers. Damit ist es möglich, potenziell riskante manuelle Arbeiten auf den Förderplattformen von Maschinen ausführen zu lassen, die Effizienz zu steigern sowie die Qualität und Wiederholgenauigkeit von Prozessen zu verbessern. Für die Antriebs- und Steuerungstechnik arbeitet RDS eng mit Siemens zusammen. Auch für die Prozessvisualisierung sowie die intelligente Kommunikation zwischen Kontrollraum und Robotern sowie zwischen den Robotern untereinander kommt Siemens-Technik zum Einsatz.

Dezentrale Steuerung

Jeder Roboter verfügt über sein eigenes digitales Steuerungssystem. Zudem erfassen im Schaltschrank Simatic Industrie-PCs mit Simatic-Step-7-Software Sensorsignale, übersetzen Prozesskommandos in Bewegungssteuerungssequenzen und koordinieren die Zusammenarbeit der Roboter. Auf der Maschinenebene bestehen die Antriebe aus Sinamics-S120-Umrichtern, Simatic-S7–300-Steuerungen sowie der dezentralen Peripherie Simatic ET 200. Mit dieser dezentralen Maschinensteuerung werden alle mechanischen Prozesse auf der Bohrplattform digital und mittels WinCC Advanced in der Leitwarte auf Simatic-HMI-Panels dargestellt. So können die Bohrtechniker damit den laufenden Betrieb ohne manuellen Eingriff steuern und überwachen. Die Kommunikation zwischen Bedienraum und Robotern sichern Komponenten aus der Scalance-S- und Scalance-X-Familie, die besonders robust und damit gut geeignet für den Einsatz in rauen Umgebungen sind. Darüber hinaus erfüllen die Scalance X Switches zahlreiche Standards, die für den Gebrauch in der Öl- und Gasindustrie notwendig sind.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: cavPC218siemens


Anzeige

Powtech Guide 2019

Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen.

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Instandhaltung 4.0

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de