Statistische Prozesskontrolle

Software verbindet Gerätewelt

Anzeige
Für die Steuerung und Qualitätssicherung von Produktionsprozessen ist die statistische Prozesskontrolle eine der wichtigsten Stellschrauben. Die Software SPC@Enterprise von Minebea Intec vernetzt dafür eine große Vielfalt an Geräten und Systemen, die für die komplexen Prozesse in der Chemie- und Pharmaindustrie notwendig sind. Alle Stamm- und Prüfdaten werden zentral gespeichert und stehen jederzeit zur Auswertung bereit.

Mit der Erfassung und Verarbeitung aller Gerätedaten kann jede Linie zu einer transparenten und optimierbaren Produktionseinheit orchestriert werden. Die Software SPC@Enterprise 3.0 von Minebea Intec macht dabei keinen Unterschied, um welches System und welche IT-Landschaft es geht: Ob Wägetransmitter, Industriewaagen oder Röntgeninspektionssysteme – alle Geräte werden über Ethernet eingebunden und ihre Messdaten automatisch an die Datenbank übertragen. Die Software ermöglicht nicht nur die umfassende Überwachung, sondern auch Protokollierung gemäß Fertigverpackungsverordnung, HACCP und den bekannten Lebensmittelstandards IFS und BRC. Dies vereinfacht den Nachweis zum Beispiel bei Audits und ermöglicht punktgenaues Vorgehen bei Produktrückrufen.

Einfache Bedienung

Die modular aufgebaute und skalierbare Software speichert Daten automatisch und damit sicher vor Datenverlust in der MS SQL Datenbank. Dazu gibt es vielfältige Möglichkeiten zur Systemautomation und Kopplung an ERP- oder MES-Systeme. Insgesamt zeichnet sich das Softwarepaket durch seine einfache und intuitive Nutzung aus. Die Erstellung von Produktionsstatistiken oder Eichstatistiken ist mühelos. Ein leistungsstarkes Monitorprogramm gewährleistet schnelle Prozesssteuerung und Onlineüberwachung aller laufenden Produktionsprüfungen. Ein weiteres Plus: Durch individuell konfigurierbare Alarme kann die Reaktionszeit im Bedarfsfall verkürzt werden. Für noch mehr Nähe zum Ort des Geschehens gibt es eine Softwareversion fürs Tablet.

Auch unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit erweist sich die statistische Prozesskontrolle mit SPC@Enterprise als erste Wahl, da mit ihr Füllmengen und viele weitere Prozessparameter, z. B. Prüfungen von Deckeldrehmomenten und MHD Aufdrucken, kontrolliert und optimiert werden können. Unterfüllungen und Überfüllungen sind ein Kostenfaktor, denn Unterfüllungen werden als nicht zulässig ausgeschleust und Überfüllungen reduzieren den Produktionsertrag. Mit SPC@Enterprise optimieren Anwender also Prozesse, gewährleisten Kundenzufriedenheit und erhöhen zudem die Wirtschaftlichkeit der Produktion.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: cav1217minebeaintec



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de