Chemie

Nah am Prozess

Gasmesssonde zur direkten Integration in Gasleitungen
Anzeige
Die Sensoren der Serie BCP sind robuste Gasmesssonden, die ohne Probenahme und zusätzliche Gasaufbereitungsmaßnahmen direkt in Gasleitungen integriert werden können. Durch einen patentierten Aufbau lassen sich die Kosten für eine Online-Gasanalyse minimieren. Erhältlich sind Sensoren unter anderem für CO2, O2, CO und CH4.

Dr. Holger Müller, Dr. Udo Schmale

Einsatzgebiete der BlueSens-Sensoren für CO2 und O2 sind beispielsweise Fermentationsprozesse in der Biotechnologie und Pharmaindustrie. Sensoren zur Überwachung des Methangehalts im Biogas sind ebenfalls erhältlich. Die einzelnen Sensoren der BCP-Serie (BCP-CO2, BCP-O2 etc.) lassen sich direkt in jede Abgasleitung integrieren. Die Messdaten werden mittels gewünschter Datentransfermethode (4-20 mA, RS 232, Ethernet …) an die Prozesswarte transferiert. Aufgrund einer internen Beheizung sowie Wasser abweisender Filter aus PTFE und einem patentierten Aufbau können den BCP-Sensoren Feuchtigkeit, Schaum und Schmutz nichts anhaben. Die Filter lassen sich selbstverständlich vom Benutzer selber auswechseln. Je nach geforderter Genauigkeit reicht eine jährliche 1-Punkt-Kalibration aus.
Der besondere Einsatzvorteil dieser Sensoren ist die Messung von Gaskonzentrationen in Echtzeit, weiterhin entfallen zusätzliche Abgasleitungen, Pumpen, Ventile und Messgaskühler.
Powertool für die Gasanalyse
Die Sensoren für CO2, CH4 und CO basieren auf der etablierten Infrarotmesstechnik (Zweistrahlprinzip). Aufgrund des patentierten Aufbaus handelt es sich um eine berührungslose Messung der Gase, bei der die optischen und elektronischen Komponenten nicht mit dem Messgas in Berührung kommen und somit nicht verschmutzt oder geschädigt werden können. Zur Messung des Sauerstoffgehalts in Gasen stehen mehrere Messprinzipien zur Verfügung. So werden biotechnologische Prozesse mit Zirkoniumdioxidsonden überwacht, während bei Vorhandensein von brennbaren Gasen auf nass elektrochemische Sonden zurückgegriffen wird.
Alle Sensoren lassen sich direkt in die Abgasleitung zur In situ-Messung installieren und benötigen keine Gaskühler zur Entfernung von Feuchtigkeit.
Vorher ist besser als nachher
Die Prozesskontrolle ist ein wichtiges Instrument, um Kosten einzusparen und die Effektivität zu erhöhen. Da komplexe Prozesse sehr kostenintensiv sind, ist es oftmals wünschenswert, bereits im Vorfeld zu wissen, wie der Prozess optimal gesteuert werden muss. BlueSens bietet effektive Messsysteme für den Scale-up-Prozess an.
Zur Untersuchung von Stoffwechselvorgängen bei aeroben Prozessen hilft BCpreFerm mit der kombinierten CO2/O2- Messung. Die Sensoren können sowohl an Schüttelkolben als auch hinter Fermentern eingesetzt werden. Die Berechnung prozessrelevanter Parameter (z.B. Respirationsquotient) erfolgt mittels der zugehörigen Software FermView.
Anaerobe Prozesse können mit BCS-CH4 biogas optimiert werden. Das Gasmesssystem besteht aus IR-Methansensoren und Präzisionsvolumenmessern, die geringe Volumina (bis max. 20ml/min) messen können. Die verwendeten IR-CH4-Sensoren benötigen keinen Gasfluss und lassen sich somit direkt auf das Gärgefäß setzen. Das entstehende Gas wird über einen weiteren Anschluss am Gärgefäß durch die Volumenmesser geleitet. Beide Parameter, Volumen und Methankonzentration, werden mit Hilfe der Software BACVis aufgezeichnet und visualisiert.
cav 407

Serviceverbund: BioIndustry e.V.
h2messe.de – Branchenportal für die Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologie
LSA Life Science Agency GmbH
Anzeige

Powtech Guide 2019


Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport


Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung


Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de