Startseite » Chemie » PAT (Chemie) »

Prozessdatenanalyse mit Process Data Analytics R1.02

Probleme frühzeitig erkennen
Prozessdatenanalyse mit Process Data Analytics R1.02

cav02190433.jpg
Die Überlappung mehrerer Prozessdatendiagramme erleichtert die Datenanalyse Bild: Yokogawa

Mit dem Softwarepaket Process Data Analytics R1.02 von Yokogawa lassen sich durch Analyse von Prozessdaten, Anlagenstatus-Informationen und Betriebshistorie Qualitäts- und Produktivitätsprobleme innerhalb eines Herstellungsprozesses frühzeitig erkennen. Mit den nun vorhandenen Funktionen für den Import von Daten aus Prozess- und Informationsmanagement-Systemen (PIMS), für die Konfiguration von Daten- und Anzeigeeinstellungen und die Erfassung von Diagrammdaten werden die Datenanalyse verbessert und Trial-and-Error-Zyklen verkürzt. Die Datenanalyse geschieht mithilfe der Mahalanobis-Taguchi (MT)-Methode, einer Technologie zur Mustererkennung. Über die OPC-HDA-Schnittstelle importiert die Software Daten aus allen PIMs, die diesen Standard unterstützen. Die Möglichkeit der Überlappung mehrerer Datendiagramme verkürzt die Analysezeit. Außerdem können Anwender Diagramme mit ihren Analyseergebnissen erfassen und die Daten in eine beliebige Berichtssoftware einfügen.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: cav0319yokogawa



Hier finden Sie mehr über:
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de