Startseite » Chemie » Pumpen (Chemie) »

Intelligente Exzenterschneckenpumpe

Pumpe justiert automatisch die Statorklemmung
Intelligente Exzenterschneckenpumpe

Das Abwassernetz der Metropole ist nur einen Klick von der Zukunft entfernt. Möglich macht es die intelligente Exzenterschneckenpumpen-Technologie von Seepex. Eines der größten Wasserversorgungsunternehmen in Europa erteilte dem Unternehmen jetzt den Auftrag, seine Exzenterschneckenpumpe SCT Autoadjust wie auch seine digitalen Lösungen in einem Referenzprojekt einzusetzen.

Bei der Klärschlammförderung wird in der digitalen Zukunft vieles leichter, dafür steht die SCT-Autoadjust-Technologie. Sie wurde 2020 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und ist inzwischen patentiert. Das Besondere: Die Statorklemmung ist bei dieser Exzenterschneckenpumpe automatisiert justierbar. Eine hydraulische Verstelleinheit macht es möglich, den optimalen Betriebspunkt präzise und reproduzierbar im Betrieb wiederherzustellen. Die Klemmung zwischen den wichtigsten Förderelementen, Rotor und Stator, lässt sich mühelos auf die Gegebenheiten im Prozess oder den Verschleißgrad anpassen. Schraubenschlüssel und Co. sind hierbei passé, ein Klick aus der Leitwarte, lokal vor Ort über den Seepex Pump Monitor oder per Bluetooth via App – und schon ist die Statorklemmung so justiert, dass die Pumpe stets optimal fördert.

Stator aus zwei Hälften

Schon seit 2008 optimiert der Pumpenhersteller seine Smart Conveying Technology (SCT). Das bewährte Konstruktionsprinzip hierbei: Der Smart Stator besteht aus zwei Hälften, sodass die Wartung sehr einfach durchgeführt werden kann, denn Saug- oder Druckleitungen müssen nicht mehr entfernt werden. Mit einer integrierten Nachspannvorrichtung kann die Klemmung zwischen Rotor und Stator für eine optimale Förderung eingestellt werden, wenn sich die Durchflussmenge beispielsweise aufgrund von Verschleiß verringert. Dies verlängert die Lebensdauer von Rotor und Stator erheblich, verringert den Bedarf an Ersatzteilen und senkt die Lebenszykluskosten der Pumpen.

Fernwartung via Cloud-Diensten

Mit der aktuellen Generation, der SCT Autoadjust, entfallen nun auch noch unnötige Arbeitswege. Der Pump Monitor hilft, Verschleiß frühzeitig zu erkennen und Prozessausfälle zu vermeiden, bevor sie auftreten. Er stellt kontinuierlich die relevanten Betriebsdaten zur Verfügung. Die SCT-Autoadjust-Technologie in Verbindung mit digitalen Lösungen wie Monitoring- und Cloud-Diensten ermöglicht so die Fernwartung zur Maximierung der Pumpeneffizienz und Prozessoptimierung sowie mit Advanced Analytics die Durchführung vorausschauender und vorausgeplanter Wartung.

Eine erfolgreiche Kooperation

In jüngster Vergangenheit hat Seepex mit digitalen Lösungen und der wartungsfreundlichen Trichterpumpen-Technologie erfolgreich ein Projekt zur Verbesserung des Schlammentwässerungsprozesses in einer Abwasseraufbereitungsanlage realisiert. Nun gilt es für den neuen Auftrag das hohe Synergiepotenzial eines weiteren Werks in der Region zu nutzen. Gemeinsam mit allen wichtigen Beteiligten hat das Seepex-Team zunächst eine umfassende technische Überprüfung durchgeführt, um die Herausforderungen und Ziele des Entwässerungsprozesses zu analysieren. Daraus wurde ein umfangreiches technisches Angebot entwickelt, das Pumpentechnologie in Kombination mit digitalen Lösungen beinhaltet.

Teil eines intelligenten Netzwerks

Mit den digitalen Lösungen von Seepex wird die einzelne Exzenterschneckenpumpe Teil eines Netzwerks intelligenter Produkte, Dienstleistungen und Prozesse, deren Zustand und Leistung immer und überall in Echtzeit überwacht werden kann. Das Unternehmen stimmt seine digitalen Lösungen und Dienstleistungen so individuell auf die Anforderungen der Anwender ab, dass sie auf Grundlage der gewonnenen Daten den Pumpenbetrieb und Förderprozess optimieren, unvorhersehbare Stillstandzeiten und Prozessausfälle minimieren, Logistikprozesse vereinfachen und notwendige Wartungsarbeiten effizienter planen und durchführen können.

Seepex GmbH, Bottrop

Halle B1, Stand 215


Autorin: Ferdinande Epping

Marketing Managerin,

Seepex


Digitale Pumpe  Vorteile und Fakten

Die Exzenterschneckenpumpen SCT Autoadjust eignen sich für anspruchsvolle Förderaufgaben mit hohem Verschleiß in kritischen Prozessen oder entlegenen Einsatzgebieten. Die Pumpen fördern bis zu 54 m3/h bei Drücken bis zu 8 bar und Umgebungstemperaturen bis 50 °C.

Die wichtigsten Vorteile der
SCT Autoadjust-Exzenterschneckenpumpe sind:

  • erhöhte Effizienz und Lebensdauer, geringere Betriebskosten
  • schnelle Reaktion auf veränderliche Prozessbedingungen durch automatisierte Anpassung der Statorklemmung
  • vorausschauende Wartung
  • optimierter Pumpenbetrieb durch digitale Lösungen
  • einfache Wartung mit minimalen Stillständen durch SCT-Konzept


Hier finden Sie mehr über:
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de