Startseite » Chemie » Pumpen (Chemie) »

Vakuumpumpe für die Solarindustrie

Pumpen (Chemie)
Vakuumpumpe für die Solarindustrie

Anzeige
Oerlikon Leybold Vacuum stellt auf der Photovoltaic-Messe Photon in Stuttgart die trockene Schraubenpumpe Dryvac vor. Anlagen zur Solarmodulfertigung müssen die Kostensenkungspotenziale effizient ausnützen. Die trockene Schraubenpumpe spart im Vergleich zu Pumpen mit identischem Saugvermögen bei optimalem Betrieb Energiekosten von bis zu 3000 Euro pro Jahr ein. Sie beherrscht den anspruchsvollen Schleusenbetrieb und zeichnet sich durch eine hohe Staub- und Partikelverträglichkeit aus, sowie durch ein hohes Saugvermögen für leichte Gase Die Pumpe fördert problemlos toxische und korrosive Stoffe, wie u.a. die in der Solarindustrie zum Reinigen der Beschichtungskammern verwendeten fluorhaltigen Gase.

Relevante Pumpenparameter können während des Produktionsprozesses überwacht werden. Die i-Varianten mit integrierter Steuerung können die Daten zwischen der Pumpe und der Anlagensteuerung über verschiedene Schnittstellen übertragen. Zusätzlich ist eine einfache Bedienung der Pumpe über ein Touchpanel möglich. Für die Überwachung der Pumpe sorgen unter anderem ein Temperatursensor mit Warnschwelle sowie ein Drucksensor zur Überwachung des Auspuffdruckes. Auch die Daten des standardmäßigen Frequenzumrichters werden entsprechend ausgewertet.
Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de