Startseite » Chemie »

Schnittstelle für Lichtwellenleiter

Chemie
Schnittstelle für Lichtwellenleiter

Auma hat die in die Stellantriebe integrierte Lichtwellenleiter(LWL)-Feldbus-Schnittstelle funktional erweitert und in der Handhabung vereinfacht. Neben der Multimode-Unterstützung mit Reichweiten bis 2,5 km ist die Schnittstelle auch in einer Singlemode-Version ausgeführt, die Abstände von bis zu 15 km zum nächsten Feldgerät ermöglicht. Durch den größeren Anschlussraum am Stellantrieb wird der Anschluss der Lichtwellenleiter deutlich erleichtert.

Außerdem kann der Stellantrieb mit LWL-Schnittstelle die Qualität des LWL-Signals im laufenden Betrieb evaluieren. Sobald das optische Signal ein bestimmtes Budget unterschreitet, wird umgehend eine Warnung erzeugt, die über den Feldbus an die Leittechnik übermittelt werden kann. Dadurch lassen sich Maßnahmen einleiten bevor es zu einem Ausfall kommt. Diese Leitungsüberwachung ist in das umfangreiche Selbstüberwachungskonzept der Stellantriebe integriert. Die resultierenden Meldungen können nach einem Auma-eigenen oder Namur-konformen Meldeschema zur Leitwarte übertragen werden. Stellantriebe mit der LWL-Schnittstelle lassen sich in Linien-, Stern- oder Ringtopologien projektieren.
Online-Info: www.cav.de/0711412
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de