Chemie

Schutzkleidung für extreme Hitze

Anzeige
Ohne Schutzausrüstung bliebe so manches Feuer ungelöscht; könnte so mancher Industriearbeiter glatt einpacken. Innovativer Partner für Protech-Ausrüstungen gegen mancherlei Extreme, die auf der Techtextil eine Bühne haben, ist die Inventex Spezialtextilwerk Funke aus Hof. Feuerwehrleute oder Arbeiter an Hochöfen und in Gießereien müssen bei mehreren hundert Grad nicht nur einen kühlen Kopf bewahren, sondern auch optimal vor Hitze oder Glutspritzern geschützt sein. Damit sie zudem nicht übermäßig ins Schwitzen geraten oder rasch ermüden, hat die Firma einen speziellen Verbundstoff für Schutzanzüge entwickelt. Das hochfeste synthetische Fasermaterial Kevlar ergibt zusammen mit Feuchtigkeit aufnehmender Merinowolle einen extrem hitzebeständigen Stoff, von dem selbst flüssige Metallspritzer abperlen wie Wasser von einer Teflonpfanne.

Dabei wird die reflektierende Aluminiumoberschicht in einem geometrisch optimierten Muster mit dem Stoff verklebt. So widersteht der Anzug Temperaturen bis 400 °C in direktem Kontakt und sogar bis zu 1000 °C Strahlungswärme. Weil aber nicht nur der Schutz, sondern auch der Tragekomfort wichtig ist, weist der Anzug gleichzeitig die Elastizität einer Sportbekleidung auf und lässt Schweiß und Körperwärme nach außen durch.
Anzeige

Powtech Guide 2019


Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport


Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung


Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de