Startseite » Chemie »

Sicher transportieren im Betrieb

Elektrostapler in Ex-Ausführung
Sicher transportieren im Betrieb

Anzeige
Die Elektrostapler Linde E25 Ex bis E35 Ex mit Tragfähigkeiten von 2,5 bis 3,5 t für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen sind die ersten ex-geschützten Geräte des Flurförderzeugherstellers, die parallel und nicht erst im Anschluss zu den Serienmodellen entwickelt wurden. Auf der Logimat 2013 in Stuttgart stellte Linde Material Handling (MH) das für die Atex-Zone 1 zertifizierte Modell vor.

Für den Einsatz von Flurförderzeugen in der sogenannten Ex-Schutz-Zone 1 gelten hohe Sicherheitsanforderungen, denn dort kann sich immerhin gelegentlich eine explosionsfähige Atmosphäre bilden. Die Drehstrommotoren der Elektrostapler für Fahrantrieb und Hubhydraulik sind deshalb ebenso wie die Elektronik in druckfest gekapselten Gehäusen untergebracht. Zudem werden Motoren, Hydraulik-ventil, Lüfter und Elektronik temperaturüberwacht. Eine Vergusskapselung schützt die Bremsventile. Da vom Stapler keine Funkenbildung ausgehen darf, verfügen die elektrisch leitfähigen Reifen über lackfreie Stellen an den Felgen und die Gabelzinken sind messingbeschichtet.

Ergonomisch und leistungsstark
Obwohl sie höchsten Sicherheitsstandards genügen, stehen die explosionsgeschützten Varianten des Elektrostaplers ihren Pendants aus der Serie in Sachen Ergonomie und Leistung in nichts nach. Für mehr Komfort sorgt erstens die weiter verbesserte Abkopplung der Antriebsachse. Federschwingen an der Antriebsachsaufhängung mildern Stöße in gleicher Art und Weise ab, wie man es von Motorrädern oder voll gefederten Fahrrädern kennt. Zudem verfügen die neuen Modelle zweitens über einen luftgefederten Sitz mit zusätzlicher Polsterung und breiterer Sitzfläche, um ebenfalls Humanschwingungen und Vibrationen vom Fahrer fernzuhalten. Durch eine spezielle Neigezylinderstütze, die die auf den Hubmast einwirkenden Kräfte ableitet, konnten drittens die Profile der A-Säule schlanker ausgeführt werden und erschließen dem Fahrer rechts und links ein größeres Sichtfeld. Weiterentwickelt wurde viertens auch die Armlehne, in die die Linde-Load-Control integriert ist. Sie kann nun über eine Einpunkt-Verstellung am vorderen Ende gleichzeitig horizontal und vertikal justiert werden. Fünftens wurde die Batterieladeanzeige zur Restfahrtanzeige weiterentwickelt, die dem Fahrer minutengenau anzeigt, wann die Batterie gewechselt bzw. geladen werden muss. Das druckfest gekapselte Multifunktionsdisplay informiert über den Betriebszustand des Staplers und wird über zwei induktive Taster bedient.
Patentiertes Heizsystem
Neu ist bei den Linde-Elektrostaplern in Ex-Ausführung zudem das patentierte, gekapselte und explosionsschutzgeprüfte Heizsystem, das durch Wärmestrahlung, d. h. analog eines Kachelofens, funktioniert. Eine Platte aus speziellem Material speichert die Wärme und gibt sie anschließend gleichmäßig ab. Dass sämtliche Schalter von normaler Bauart sind, dafür sorgt eine besondere Sicherheitstechnik. Zudem tragen die verbauten Serienteile dazu bei, dass der Ex-Stapler die gleiche Anmutung und Ergonomie wie die Standardstapler hat.
Für ein hohes Maß an Sicherheit und zuverlässige Bodenhaftung auch bei schlechter Witterung sorgt die erste serienmäßige Traktionskontrolle für Gabelstapler. Sie leitet die Antriebskraft individuell auf die beiden Elektromotoren und sichert auf diese Weise selbst dann Zugkraft, wenn ein Rad durchdrehen sollte. Für sicheres Halten an Rampen und Steigungen sorgt die automatisch einfallende Handbremse, die beim Absteigen des Fahrers sicher und schnell reagiert.
Ressourcenschonend und betriebskostengünstig sind die langen Serviceintervalle. Beispielsweise steht ein Hydraulikölwechsel nur alle 6000 Betriebsstunden an. Ohnehin wartungsfrei sind die gekapselten Drehstrommotoren, und zur täglichen Batteriekontrolle lässt sich der Sitz mit Batteriehaube einfach zurückklappen, wodurch ein guter Zugang zu allen wichtigen Komponenten gewährleistet ist.
prozesstechnik-online.de/cav0713420
Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de